Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL - Punkt beim Meister: Hamburg Freezers unterliegen in Mannheim nach Penaltyschießen

(DEL-Hamburg) Am 12. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 mussten sich die Hamburg Freezers denkbar knapp den Adler Mannheim mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0) n. P. geschlagen geben. Die Entscheidung fiel erst im Penaltyschießen, als Mannheims Jamie Tardif als einziger Schütze traf. Thomas Oppenheimer hatte zuvor in der regulären Spielzeit den einzigen Hamburger Treffer erzielt.

 

Bei den Hamburgern feierte Cal Heeter im Tor sein Debüt für die Freezers. Die ersten zehn Minuten der Partie war der Neuzugang nahezu beschäftigungslos. Die Gäste dominierten die Anfangsphase, blieben aber trotz Chancen ohne Torerfolg. In der zweiten Hälfte des ersten Drittels kamen die Adler dann besser ins Spiel und Heeter musste die ersten Scheiben im Freezers-Trikot halten.



Im zweiten Drittel übernahm Mannheim direkt das Kommando und erzielte auch die Führung durch Christoph Ullmann (22.). Heeter musste nach der Szene wegen einer Knieverletzung in die Kabine und Dimitrij Kotschnew kam ins Tor. Die Hamburger waren nach dem Rückschlag deutlich präsenter und glichen durch Thomas Oppenheimer aus (31.).


Im Schlussabschnitt mussten die Freezers zunächst eine gefährliche Unterzahl überstehen. In der Folge versuchten beide Teams, den Moment zu finden, um die Partie zu entscheiden. Aber wie schon im ersten Drittel gab es keine Tore und es ging in die Verlängerung, in der sich aber keines der beiden Teams durchsetzen konnte. Im Penaltyschießen sorgte Jamie Tardif mit dem einzigen Treffer für die Entscheidung.


Das nächste Training der Freezers steigt am Montag um 13:15 Uhr in der Volksbank Arena. Am Dienstag hat die Mannschaft frei. Am Freitag geht es nach Wolfsburg (Spielbeginn 19:30 Uhr), ehe am Sonntag der ERC Ingolstadt zu Gast ist (Spielbeginn 14:30 Uhr)

 



 

Spielstatistik

Endergebnis:
Adler Mannheim - Hamburg Freezers 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0) n. P.

Zuschauer:
10.091

Tore:
1:0 – 21:40 Ullmann (Fischer, Rheault) EQ
1:1 – 30:08 Oppenheimer (Klassen) EQ
2:1 – 65:00 Tardif GWS

Strafen:

Adler Mannheim: 4 Minuten / Hamburg Freezers: 4 Minuten

Aufstellungen:
Adler Mannheim: Endras (Ziffzer) – Richmond, Carle; N. Goc, Bittner; Akdag, Fischer – Arendt, Joudrey, Yip; Tardif, Metropolit, MacMurchy; Rheault, Hospelt, Ullmann; Riefers, Palausch, Buchwieser - Trainer: Greg Ireland

Hamburg Freezers:
Heeter ab 22. Kotschnew – Roy, Schubert; Liwing, Klassen, Tiffels, Sullivan; Müller, Dupuis, Oppenheimer; Wolf, Jakobsen, Flaake; Krämmer, Sertich, Davies; Schmidt, Madsen, Hafenrichter – Trainer: Serge Aubin

Schiedsrichter:

Roland Aumüller, Willi Schimm (Hauptschiedsrichter); Nikolas Neutzer, Andreas Roth (Linienrichter)

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 286 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.