DEL - Thomas Sabo Ice Tigers verlieren 1:5 gegen Schwenningen

Nuernberg(DEL-Nürnberg) Mit den Schwenninger Wild Wings war am Sonntagnachmittag ein sehr undankbarer Gegner zu Gast in Nürnberg. Die Wild Wings präsentierten sich in Nürnberg ganz anders als es ihr Tabellenplatz vermuten lassen könnte. Von Beginn an waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner, der hinten sicher stand und nach vorne immer wieder gefährliche Konter setzte.

 

Die ersten Möglichkeiten der Partie hatten aber trotzdem die Ice Tigers. Nach 50 Sekunden war es Patrick Reimer, der Schwenningens Torhüter Dimitri Pätzold mit einem flachen Schlenzer prüfte. In der 5. Minute brachte Marco Pfleger den Puck ins Drittel der Wild Wings und schoss selbst, der Puck wurde zwar abgeblockt, landete aber vor dem Schläger des mit aufgerückten Marco Nowak, der den Puck aus der Luft nahm und nur knapp am langen Pfosten vorbeischoss. Wenige Augenblicke später bediente Marc El-Sayed seinen Sturmpartner Alexander Oblinger mit einem Querpass, Oblinger schoss aber ebenfalls knapp am Tor vorbei. In der 12. Minute setzte Marcus Weber zu einem schnellen Sprint an, Dany Heatley bediente den jungen Verteidiger, der vor dem Tor aber knapp verpasste.

 

Nuernberg Sww 18102015

(Foto Birgit Eiblmaier / eishockey-online.com)

 

In der 17. Minute leistete sich Kyle Klubertanz einen kapitalen Fehlpass hinter dem eigenen Tor, Ashton Rome kam aus kurzer Distanz zum Abschluss, scheiterte aber am stark reagierenden Andreas Jenike im Nürnberger Tor. Es war ein wichtiger Save, denn damit ermöglichte er seinen Vorderleuten nur wenige Sekunden später den Führungstreffer. Marco Pfleger brachte die Scheibe ins gegnerische Drittel und spielte zurück an die blaue Linie zu Casey Borer. Borer legte quer, Matt Murley zog flach ab und Kyle Klubertanz lenkte die Scheibe unhaltbar zum 1:0 unter die Latte. In der 18. Minute spielten die Ice Tigers in Überzahl, als die Wild Wings einen gefährlichen Konter fuhren. Damien Fleury kam frei zum Schuss, schoss aber übers Tor. Der Puck prallte vom Plexiglas hinter1:5  dem Nürnberger Tor ab und zurück nach vorne, traf Alexander Oblinger und rutschte über die Linie - 1:1. Ein ärgerliches, unglückliches Gegentor, das aber auch ein bisschen die Geschichte des Spiels widerspiegelte.

 



 

 

Auch im zweiten Drittel zeigten sich die Wild Wings engagiert und setzten immer wieder Nadelstiche nach vorne. Philipp Schlagers Rückhandversuch aufs lange Eck konnte Jenike noch parieren, in der 28. Minute war er aber machtlos, als Andrée Hult eine perfekte Kombination über Matt Pelech und Damien Fleury bei Schwenninger Überzahl zum 1:2 abschloss. Den Wild Wings gelang auch in der Folge fast alles, während die Ice Tigers immer wieder falsche Entscheidungen trafen und sich so selbst das Leben schwer machten. In der 35. Minute waren wieder die Wild Wings erfolgreich: Toni Ritter spielte in Überzahl scharf zum Tor, Philipp Schlager lenkte die Scheibe zum 1:3 ins Tor. Rob Brown setzte noch einen drauf und traf mit einem Direktschuss aus dem Slot in der 38. Minute zum 1:4.

 

Eine Aufholjagd der Ice Tigers erwartete man aber auch im letzten Drittel vergebens. Im Gegenteil, Damien Fleurys Schuss aus der neutralen Zone lenkte Jenike mit der Stockhand unglücklich ins eigene Tor ab. Die Ice Tigers wollten das Ergebnis danach zwar noch ansehnlicher gestalten, aber auch die besten Möglichkeiten konnte der starke Pätzold entschärfen. Einmal war der in der 52. Minute zwar geschlagen, Alexander Oblingers Versuch aus kurzer Distanz landete aber an der Unterkante der Latte. Somit blieb es beim enttäuschenden 1:5 aus Nürnberger Sicht. "Das war heute von der ganzen Mannschaft eine schlechte Leistung", brachte es Martin Jiranek nach dem Spiel auf den Punkt.

(Quelle icetigers.de)

 

 


Mehr Fotos von den Thomas Sabo Icetigers finden Sie in unserer Galerie...

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August. 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August. 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August. 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August. 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 782 Gäste online