DEL - ERC Ingolstadt unterliegt bissigen Schwenningern

(DEL-Ingolstadt) Ein gebrauchter Tag für den ERC Ingolstadt: Wegen Pech und Fehlern im ersten Drittel hat der ERC Ingolstadt bei den Schwenninger Wild Wings verloren. Die Partie endete mit 2:4.

 

Das erste Drittel, das effektiv rund 50 Minuten dauern sollte, hätte unglücklicher kaum beginnen können. Nach 26 Sekunden erhielt Fabio Wagner nach einer Kollision mit einem Schwenninger an der eigenen Blauen Linie 5 Minuten + Spieldauer. Eine Entscheidung, die das ERC-Lager in dieser Härte nicht teilte.

Die Gastgeber nutzten sie vor 3070 Zuschauern aber umgehend zur Führung durch Ashton Rome (1.). Das Pech hatte die Panther weiter in der Mangel: Martin Davidek verletzte sich bei einem Check eines Schwenninger Spielers und musste nach 6 Minuten vom Eis. Panther-Chefcoach Emanuel Viveiros kritisierte, dass der Check „sehr spät“ kam.

Schwenningen legte durch eine Kombination über Marcel Kurth das zweite Tor nach (12.). Danach kamen die Panther besser ins Spiel, unterstützt durch Strafen der Schwenninger. Nach abgelaufener doppelter Überzahl verkürzte Thomas Greilinger auf 1:2, als er Patrick McNeills Fernschuss abstaubte (17.). Doch in der Schlussminute des ersten Abschnitts nutzt Will Acton einen Fehler der Panther-Hintermannschaft zum 1:3 aus. Die Führung der engagierten und zweikampfstarken Schwenninger ging zu diesem Zeitpunkt in Ordnung. Viveiros sagte: „Ich war unzufrieden mit meiner Mannschaft.



Das zweite Drittel begann ähnlich unglücklich wie das erste. Simon Danner nahm aus der Distanz Maß – und traf per Sonntagsschuss zum 4:1 (22.). Es blieb eine der wenigen Gelegenheiten der Gastgeber im zweiten Drittel, die in der Folge vom guten Marco Eisenhut im ERC-Tor entschärft wurden. Die Panther kamen zu immer mehr Druck, da immer wieder Schwenninger Spieler zum gellenden Unmut der heimischen Anhänger in die Kühlbox mussten. In doppelter Überzahl traf Patrick McNeill zum 2:4 (36.).


Weitere Panther-Tore verhinderte der Heimtorwart Joey MacDonald mit teils sehr guten Saves. Im Schlussdrittel erkämpfte sich Schwenningen den Sieg gegen sichtlich bemühte, aber gegen letztlich uneffektive Panther. Wild Wings-Trainer Helmut de Raaf lobte die „vielen geblockten Schüsse“ seines Teams.
Die Panther kämpfen am kommenden Sonntag zuhause gegen Düsseldorf um die nächsten Punkte. Rund um das Spiel, das um 16.30 Uhr in der Saturn Arena ausgetragen wird, findet ein Familientag statt. Tickets unter www.erc-ingolstadt.de/tickets. Die speziellen Familientickets – bei zwei gelösten Erwachsenenkarten können bis zu zwei Kinder kostenlos mit hinein – erhalten Sie an der Abendkasse.

Quelle: www.erc-ingolstadt.de


 

 

 

 


Bilder vom ERC Ingolstadt finden Sie in unserer Galerie...

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 583 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen