Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg gewinnen gegen die DEG - Shutout für Andreas Jenike

(DEL-Nürnberg) Die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg feierten am siebten Spieltag einen glatten 3:0 Erfolg gegen die Düsseldorfer EG. Vor 5.026 Zuschauern trafen Dany Heatley, Kurtis Foster und Brandon Segal für die Franken und sicherten somit Platz drei der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Sonntag geht es für das Team um Kapitän Patrick Reimer zum amtierenden Deutschen Meister Adler Mannheim. Andreas Jenike freute sich am Abend nicht nur über den fünften "Dreier" in Folge, sondern auch über seinen ersten Shutout der noch jungen Spielzeit.

 

 

 

 

DEG mit Anlaufschwierigkeiten

 

Im ersten Spielabschnitt kamen die Hausherren, welche heute wieder mit Steven Reinprecht, dafür aber ohne Nationalspieler Yasin Ehliz (Hüftprobleme) antraten, besser in die Partie und erspielten sich zahlreiche Torszenen. Nachdem das Schiedsrichterduo Roland Aumüller und Willi Schimm einen Schlittschuhtreffer von Marco Pfleger nach langen Diskussionen aberkannte, war es wenig später Neuzugang Dany Heatley, der im Powerplay dann doch die verdiente 1:0  Führung für Nürnberg erzielte (13.). Der Treffer des ehemaligen NHL Stars im Trikot der Bayern wurde allerdings erst durch das Abfälschen von Stephan Daschner unhaltbar für Bobby Goepfert. Nach der fränkischen Führung kamen die Gäste aus dem Rheinland besser in die Partie. Andreas Jenike, der aufgrund der schweren Verletzung von Jochen Reimer das Tor der Ice Tigers hütete, hielt jedoch bis zum ersten Pausentee die knappe Führung fest.

 

 

Aumüller und Schimm im Mittelpunkt

 

Die DEG startete wie ausgewechselt in das Mitteldrittel. Youngster Leon Niederberger und Maximilian Kammerer zielten allerdings zu genau und trafen nur den Pfosten. Auch danach brachte der Tabellenfünfte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Scheibe nicht im Tor der Nürnberger unter. Nürnbergs Antwort auf die rheinische Druckphase sollte nicht lange auf sich warten. Kurtis Foster bezwang Bobby Goepfert auf kuriose Art und Weiße und erhöhte auf 2:0 (32.). Beim zweiten Treffer der Nordbayern musste aber erneut der Videobeweis entscheiden. Der Videobeweis stand auch wenige Augenblicke später im Mittelpunkt. Eduard Lewandowski jagte den Puck so hart in das Tor von Andreas Jenike, sodass die Hartgummischeibe wieder aus dem Kasten sprang. Roland Aumüller und Willi Schimm verzichteten jedoch kurioserweise auf den Videobeweis und gaben den regulären Treffer zum Nachsehen der DEG nicht.

 



 

DEG nutzte Chancen nicht

 

Wie schon im zweiten Drittel begann Düsseldorf mit einem Pfostentreffer. Diesmal durch den fast Tausender und DEG Kapitän Daniel Kreutzer. Den Düsseldorfern wollte am Abend an der Pegnitz einfach kein Treffer gelingen. Anders bei den Franken. Brandon Segal setzte kurz vor Ende der Partie mit seinem empty – net – Treffer zum 3:0 nicht nur den Schlusspunkt der Partie (59.), sondern machte auch den fünften Nürnberger Sieg in Folge perfekt.

 

Gleichzeitig feierte Goalie Andreas Jenike seinen ersten Shutout der noch jungen Saison. Die Thomas Sabo Ice Tigers behaupten durch den glatten 3:0 Erfolg den dritten Tabellenplatz der DEL und reisen am kommenden Sonntag zum amtierenden Deutschen Meister nach Mannheim (SAP-Arena Mannheim, 14:30 Uhr).

 

Grund zu feiern hatten die Ice Tigers nach dem 3:0 Erfolg gegen die Düsseldorfer EG (Foto: Birgit Eiblmaier)

 

 

Deutsche Eishockey Liga – DEL – 7.Spieltag

 

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg vs. Düsseldorfer EG  3:0 (1:0/1:0/1:0)

 

Tore:

1:0 12:12 Dany Heatley (Patrick Reimer) PP1

2:0 31:11 Kurtis Foster (Derek Joslin, Matthew Murley)

3:0 58:34 Brandon Segal (Dany Heatley) (empty-net)

Zuschauer: 5.026 (Arena Nürnberger Versicherungen)

 

 

 

Schiedsrichter:

 

HSR: Roland Aumüller / Willi Schimm

LSM: Markku Büse / Lubos Thür

 

 

 

 


Mehr Fotos von den Thomas Sabo Icetigers finden Sie in unserer Galerie...

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 365 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.