DEL – Knapper Sieg in der Overtime gegen die Iserlohn Roosters

Mannheim(DEL-Mannheim) Die Adler Mannheim haben es spannend gemacht – unnötig spannend. Am heutigen Sonntagnachmittag sicherten sich die Mannheimer den Sieg über die Iserlohn Roosters in der Overtime. Die Tore beim 5:4 erzielten Christoph Ullmann (3./7.), Glen Metropolit (21.) und Danny Richmond (23./ 63.), für die Roosters trafen Luigi Capourosso (36.), Jason Jaspers (41.), Mike York (57.) und Nicholas Petersen (57.).

 

Zwei Tage nach der Schlappe gegen Düsseldorf, brannten die Adler beim Gastspiel im Sauerland auf Wiedergutmachung. Gegen die Iserlohn Roosters legten die Mannheimer von Beginn an ein hohes Tempo vor und belohnten sich nach nicht einmal drei Spielminuten mit dem 1:0 (3.). Torschütze Christoph Ullmann schien Blut geleckt zu haben: Rund fünf Minuten später legte er nach – erst traf er nur den Pfosten, dann nutzte er seinen eigenen Rebound und drückte die Scheibe zum 2:0 über die Linie (8.). Iserlohn kam in der Folge zwar zunehmend besser ins Spiel und versuchte, mit schnellen Kontern Druck aufzubauen, doch die Mannheimer standen auch in Unterzahl gut. Kurz vor der ersten Drittelpause hatten die Fans der Roosters schon den Torjubel auf den Lippen, nachdem Jason Jaspers die Scheibe an Dennis Endras vorbei gebracht hatte (18.), doch die Schiedsrichter bemühten den Videobeweis und entschieden auf Torraumabseits. Die Iserlohner warfen nun alles nach vorne, scheiterten jedoch gleich reihenweise an Dennis Endras und dem Gestänge des Mannheimer Tores. Nachdem Jaspers beim nächsten schnellen Konter unsanft von den Beinen geholt wurde, entschieden die Unparteiischen auf Penalty und auch hier zeigte Dennis Endras sein ganzes Können und sicherte so den 2:0- Pausenstand.



Durch die Strafe von Jason Jaspers nach einem Check gegen Adler-Verteidiger Dominik Bittner durften die Gäste gleich zu Beginn des Mittelabschnitts erneut in Überzahl ran. Glen Metropolit fackelte nicht lange: 3:0 (21.). Ähnlich ging es auch in den folgenden Minuten weiter. Iserlohn zog immer wieder Strafen und die Adler zogen ihr Powerplay konsequent auf. Erwischte Danny Richmond erst nur das Außennetz, so zappelte kurz danach die Scheibe im Netz hinter Mathias Lange im Tor der Roosters (23.) - 4:0 für die Kurpfälzer. Der Frust der Hausherren brach sich Bann: Jean-Philippe Coté schnappte sich Jamie Tardif, der den Faustkampf aber klar für sich entscheiden konnte. Die Partie wurde in der Folge immer hektischer. Iserlohn kämpfte verbissen und belohnte sich schließlich mit dem 1:4 – Anschlusstreffer über Luigi Capourosso (36.). Die Partie ging jetzt hin und her mit guten Chancen für beide Mannschaften, doch beide Torhüter hielten den Zwischenstand mit starken Paraden fest.

 

Nur Sekunden nach dem ersten Bully im Schlussabschnitt musste sich Dennis Endras aber geschlagen geben. Jason Jaspers verkürzte auf 2:4 (41.). Der Treffer gab den Sauerländern weiter Auftrieb und die Adler gerieten ins Straucheln. Die Strafe gegen Steve Wagner war gerade abgelaufen als Roosters-Kapitän Mike York sich den Puck schnappte, blitzschnell auf Mannheims Schlussmann zulief und die Scheibe ins Netz hämmerte – 3:4 aus Sicht der Iserlohner (57.). Jetzt kam es ganz bitte für die mitgereisten Adler-Fans. In direkter Folge wanderte erst Glen Metropolit auf die Strafbank, dann gelang Nicholas Petersen der Ausgleich (57.). Um ein Haar wäre sogar noch das 5:4 gefallen, doch Dennis Endras und die Schlusssirene retteten die Adler in die Overtime. Zwei Minuten waren gespielt, da schnappte sich Jon Rheault den Puck, lief auf Mathias Lange zu, legte ab für den mitgelaufenen Danny Richmond und der sicherte mit dem entscheidenden 4:5 den Zusatzpunkt für seine Farben.

 

Am Freitag geht es jetzt für die Adler gegen die Kölner Haie (Lanxess Arena, 2. Oktober 2015, 19.30 Uhr), ehe sie im nächsten Heimspiel auf die Ice Tigers aus Nürnberg treffen (SAP Arena Mannheim, 4. Oktober 2015, 14.30 Uhr).

 

 


Mehr Informationen über die Mannheimer Adler finden Sie hier...

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August. 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August. 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August. 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August. 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 477 Gäste online