Transfermarkt - Aktuelle Transfers

EHC Neuzugänge im Check! – Mit dieser Truppe will Red Bull München National und International Angreifen!

(DEL-München) Vergangene Spielzeit die Doppelrunde auf Platz zwei beendet, als Mitfavorit auf die Meisterschaft unerwartet im Viertelfinale der DEL - Playoffs von den Grizzly Adams Wolfsburg gesweept, ohne dabei ein einziges Tor im heimischen Olympia – Eisstadion am Oberwiesenfeld erzielt zu haben. Das soll sich in der kommenden Saison ändern. Meisterschaft lautet das Ziel im dritten Jahr nach der kompletten EHC Übernahme durch Red Bull. Dafür wurde der Kader erneut kräftig umgebaut. Eishockey-Online nahm die Neuzugänge im Bullenkader drei Tage vor dem Testspielauftakt beim HC Servette – Geneve aus der schweizer Nationalliga A (NLA) unter die Lupe.

 

 

Tor: Klare Nummer eins!

Im Sommer verließ mit Florian Hardy (Dornbirn Bulldogs, EBEL) und Niklas Treutle (Arizona Coyotes, NHL) das gesetzte Torhüterduo der Münchner den Bullenstall. Mit Nationaltorwart Danny aus den Birken holte man allerdings einen der stärksten Goalies der Liga an die Isar. Der Ex- Hai wird als klare Nummer 1 gehandelt. Mit der Rolle des Back- Up’s müssen sich der 19- Jährige Kevin Reich, welcher bereits schon in Übersee zwischen den Pfosten stand sowie der 20- Jährige Ilya Sharipov, der von der MHL- Truppe der Red Bulls in die Landeshauptstadt kam, begnügen. Beide werden jedoch mit einer Förderlizenz für den Zweitligisten SC Riessersee ausgestattet und wie zuletzt schon Sturmtalent Dominik Kahun aber auch wie im vergangenen Jahr Niklas Treutle im bayerischen Oberland südlich von München Spielpraxis sammeln.

 

Verteidigung: Neuer Chef und ein Abwehrtalent beim EHC!

Seine Skates nach Fünf Spielzeiten nicht mehr für den EHC Schnüren wird Felix Petermann, welcher nach einer schweren Verletzung die Bullen verlies. Auch Tim Bender wanderte ab, Richtung Schwenningen, nachdem er beim EHC laut eigener Aussage zu wenig Eiszeit erhalten hätte. Aber es gab nicht nur Abgänge in der Münchner Verteidigung. Denn mit Toni Söderholm angelte sich der EHC einen erfahrenen Defensivspezialisten. Der 37- Jährige Finne stand in den vergangenen sechs Jahren beim finnischen Topklub IFK Helsinki auf dem Eis und sicherte zwischen 2005 und 2007 auch die Abwehr des SC Bern. Im Zusammenspiel mit  den bärenstarken Verteidigern Matt Smaby oder den in der vergangenen Spielzeit enorm torgefährlichen Richie Regehr setzt der Skandinavier der ohnehin schon stark besetzten EHC- Abwehr das i-Tüpfelchen auf, welche nur schwer zu bezwingen sein dürfte. Auch, weil man mit John Rogl vom neuen Drittligisten EV Landshut ein junges Deutsches Talent verpflichtete, welches den Red Bulls auch die nötige Breite im Kader geben soll um die Hürde DEL- Meisterschaft und Champions Hockey League ordentlich zu meistern.

 



 

Angriff: Nationalspieler gemixt mit NHL Erfahrung am Oberwiesenfeld!

Der Topscorer der vergangenen Saison Garrett Roe kehrte Oberbayern den Rücken und wechselte mit kräftigem Seitenhieb nach Skandinavien. Mit Keith Aucoin, Jason Jaffray, Jerome Samson und vor Allem dem NHL- erfahrenen Steve Pinizzotto verpflichtete man beim EHC Red Bull München  in diesem Sommer mit die stärksten Kontingentspieler der Deutschen Eishockey Liga. Letzterer ging von 2011 bis 2015 in der NHL für die Vancouver Canucks und für die Edmonton Oilers auf Torejagd und kam in der besten Liga der Welt in 36 Einsätzen auf zwei Tore und vier Assists. Bei einer Shoppingtour in der Schweiz nahm Manager Christian Winkler und Don Jackson gleich zwei Nordamerikanische Stürmer mit nach München. Der quirlige Jerome Samson stieß zwar erst zum Ende der vergangenen Spielzeit zum EHC Biel, kam aber in zwölf NLA Einsätzen auf beachtliche neun Punkte, ehe der 27- Jährige Kanadier nun unter D.J neu angreifen möchte. Mit Frank Mauer besitzt der EHC neben Michael Wolf und Yannic Seidenberg einen weiteren Nationalspieler im Angriffsspiel. Insgesamt ist auch der Sturm beim EHCRBM im Vergleich zu den restlichen Teams der Liga top besetzt und wird auch in der CHL für Unruhe sorgen.

 

Am Dienstag steht für die EHC- Cracks das erste Testspiel der Saison auf dem Programm. Vor zwei Jahren verlor man beim HC Servette – Geneve klar mit 0:5. Dies soll diesmal besser werden. Am Freitag heißt es dann Heimauftakt am Oberwiesenfeld, wenn man um 19:30 Uhr das österreichische Topteam der Black Wings Linz im Olympia – Eisstadion begrüßt.

©

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 515 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.