Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL - Nachwuchstalent Dennis Schevyrin wechselt an den Seilersee

(DEL-Iserlohn) Iserlohn – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ein junges deutsches Nachwuchstalent für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Aus der US-Amerikanischen Nachwuchsliga NAHL wechselt der 20 Jahre alte Dennis Schevyrin an den Iserlohner Seilersee. Der Verteidiger unterzeichnete einen Jahresvertrag mit Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit.

 

Gleichzeitig werden die Roosters den U20-Nationalspieler mit einer Förderlizenz für den Kooperationspartner aus Bietigheim-Bissingen für die DEL2 ausstatten. „Dennis ist ein Spieler mit großem Talent, der versuchen will sich durchzusetzen. Wir wollen ihm dazu die Chance geben, sich am Seilersee zu entwickeln“, so Manager Karsten Mende.

 

Dennis Schevyrin erlernte das Eishockeyspielen bei den Krefeld Pinguinen, durchlief die Schüler und DNL-Mannschaft. 2013 entschied er sich seine spielerische Entwicklung in Nordamerika voranzutreiben und unterzeichnete einen Vertrag bei den Minnesota Magicians in der Juniorenliga NAHL. Sie gilt als Ausbildungsliga für Spieler, die anschließend ihre Karriere in der Collegeliga NCAA fortsetzen wollen. Zudem durchlief Schevyrin in den letzten Jahren alle Nachwuchsmannschaften des Deutschen Eishockey Bundes (DEB), spielte bei den U17 und U18-Weltmeisterschaften, verpasste im vergangenen Dezember knapp die Nominierung für die U20-Titelkämpfe in Kanada.

 

„Dennis ist als Allrounder mehr als wertvoll. Er hat seine Karriere als Stürmer begonnen, ist zuletzt hauptsächlich in der Verteidigung eingesetzt worden. Ich bin gespannt darauf, was er in der Vorbereitung zu zeigen im Stande ist“, so Cheftrainer Jari Pasanen.

 



 

Gute Partnerschaft

 

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und DEL2-Meister Bietigheim-Bissingen werden ihre Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison fortsetzen. Das haben beide Seiten jetzt bei einem Treffen vereinbart. „Wir haben mit den Steelers einen Partner gefunden, der unsere jungen Förderlizenzspieler sehr intensiv fördert und ihnen ideale Rahmenbedingungen für eine sportliche Entwicklung geben kann“, so Roostersmanager Karsten Mende. Zuletzt war das Iserlohner Eigengewächs Marcel Kahle mit den Steelers Meister geworden, hatte in den Playoffs der DEL2 hervorragende Spielanteile, konnte das in ihn gesetzte Vertrauen zurückzahlen.

 

„Wir freuen uns auf die Kooperation, die beiden Vereinen geholfen hat. Mit Marcel Kahle konnten uns die Roosters in der vergangenen Saison einen sehr talentierten Spieler zur Verfügung stellen, der uns auf unserem Weg zur Meisterschaft intensiv unterstützen konnte“, betont Volker Schoch, Geschäftsführer der Steelers. Neben Kahle wird in diesem Jahr auch Roosters-Neuzugang Dennis Schevyrin eine Förderlizenz für den DEL2-Club erhalten. Der 20-jährige, der im Angriff und in der Defensive eingesetzt werden kann, kehrt nach zwei Jahren in Nordamerika zurück nach Deutschland.

 

 


Mehr Informationen über die Iserlohn Roosters finden Sie hier...

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1030 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.