Schweden ist Weltmeister 2017
Tre-Kronor entthronen Ahornblätter
Eishockey WM 2017 - Russland holt Bronze
5:3 Sieg über Finnland sorgt für den 3. Platz
Uwe Krupp in IIHF Hall of Fame aufgenommen
2-facher Stanleycupsieger & Ex-Bundestrainer der 13. deutsche Spieler
WM-Rookie William Nylander
Erste WM für den nächsten Nylander aus Schweden
Finnlands Superstar Valtteri Filppula
Fast 1.000 NHL Spiele & Stanleycupsieger
WM Topscorer Artemi Panarin
Artemi Panarin fehlt noch WM Gold in seiner Sammlung

Rick Adduono



Rick Normann Adduono

geb. 25.01.1955 in Fort William, Ontario (Kanada)
Center

Karriere als Spieler:
4 NHL Spiele mit 0 Punkte

1972-1975 St. Catharines Black Hawks (OHA)
1975-1978 Rochester Americans (AHL)
1978-1980 Birmingham Bulls (WHA, CHL)
1980-1981 New Haven Nighthawks (AHL)
1981 Klagenfurter AC (ÖEHV)
1981-1982 Fredericton Express (AHL)












Karriere als Trainer:

1990-1995 Thunder Bay Flyers (USHL) (Assistenz Coach)
1996-2002 South Carolina Stingrays (ECHL) (Assitenz Coach, später Head Coach)
2002-2004 Greensboro Generals (ECHL) (Head Coach)
2004-2005 Port Huron Beacons (UHL) (Head Coach)
2005-2006 Pensacola Ice Pilots (ECHL) (Head Coach)
2006-2007 Long Beach Ice Dogs (ECHL) (Head Coach)
2007-2008 Iserlohn Roosters (Head Coach)
seit 2009 Krefeld Pinguine (Head Coach)










 



Rick Adduono spielte in seiner Profikarriere hauptsächlich in der AHL, WHA beim Farmteam den Rochester Americans. . Er kam insgesamt zu 4 NHL Einsätzen bei den Boston Bruins und den Antlanta Flames. Beim NHL Amateur Draft wurde an 60. Stelle von den Boston Bruins gezogen.

Nach einem kurzen Gastspiel 1981 in der österreichischen Liga beim Klagenfurter AC, ließ er seine aktive Karrier bei Fredericton Express in der AHL ausklingen
.

Seine Trainerkarriere begann er bei den Thunder Bay Flyers in der amerikanischen Nachwuchsliga bei den Thunder Bay Flyers ehe er 1996 zu South Carolina Stingrays wechselte und als Assistenz Coach in der East Coast Hockey League tätig war. Später wurde er dort Head Coach und gewann den Kelly Cup 2001.

Nach weiteren Jahren als Cheftrainer in diversen Teams der East Coast Hockey League, wechselte er 2007 nach Deutschland zu den Iserlohn Roosters in die DEL. Hier führte er als Head Coach die Roosters zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Play Offs. Am Ende der Saison war dann in Iserlohn Schluss.

2009 heuerte er als Head Coach bei den Krefeld Pingiune an
.

 

Die Trainerkarriere seit 1990:

Saison Liga Team Position
1990/91 USHL Thunder Bay Flyers Assistenzcoach
1991/92 USHL Thunder Bay Flyers Assistenzcoach
1992/93 USHL Thunder Bay Flyers Assistenzcoach
1993/94 USHL Thunder Bay Flyers Headcoach
1994/95 USHL Thunder Bay Flyers Headcoach
1996/97 ECHL South Carolina Stingrays Assistenzcoach
1998/99 ECHL South Carolina Stingrays Headcoach
1999/00 ECHL South Carolina Stingrays Headcoach
2000/01 ECHL South Carolina Stingrays Headcoach
2001/02 ECHL South Carolina Stingrays Headcoach
2002/03 ECHL Greensboro Generals Headcoach
2003/04 ECHL Greensboro Generals Headcoach
2004/05 UHL Port Hurons Beacons Headcoach
2005/06 ECHL Pensacola Ice Pilots Headcoach
2006/07 ECHL Long Beach Ice Dogs Headcoach
2007/08 DEL Iserlohner EC Roosters Headcoach
2009/10 DEL Krefeld Pinguine Headcoach
2010/11 DEL Krefeld Pinguine Headcoach
2011/12 DEL Krefeld Pinguine Headcoach
2012/13 DEL Krefeld Pinguine Headcoach
2013/14 DEL Krefeld Pinguine Headcoach
2014/15 DEL Krefeld Pinguine Headcoach

 


Erfolge:

1974 Eddi Powers Memorial Trophy
1978 John B. Sollenberger Trophy
2001 Kelly Cup Sieger (South Carolina Stingrays)

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

Eishockey News CHL Champions League

DSC 8293
17. Mai. 2017

CHL: Die Gruppen sind gelost! Wer gegen wen? So lief die CHL Auslosung am Mittwoch in Köln!

(CHL 2017/2018) Mathias Funk Am Mittwoch wurden in Köln die Gruppen zur kommenden CHL Spielzeit ausgelost. Am Rande der IIHF WM 2017 in Köln wurde am… mehr dazu...

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Nina Hemmes
04. Mai. 2017

Frauen - Hannover Lady Scorpions:Nina Hemmes kommt nach Langenhagen und weitere Kadernews

(Frauen/Hannover) PM Nina Hemmes, deutsche Meisterin, 82-malige Nationalspielerin und deutsche Pokalsiegerin schnürt wieder ihre Schlittschuhe und… mehr dazu...
deb fin 07042017 5
08. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Sensationeller 4. Platz für das DEB Team

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland im Spiel um Platz 3 der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth… mehr dazu...
deb usa 07042017 3
07. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Niederlage gegen USA, Chance auf Bronze gegen Finnland

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unteliegt den USA im Halbinale der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth (USA)… mehr dazu...
3neue
05. April. 2017

Fraueneishockey - Saisonabschlussfeier mit Überraschungen bei den Hannover Lady Scorpions

(Frauen/Hannover) PM Am vergangenen Sonntag, den 01. April 2017, fand die Saisonabschlussfeier der Hannover Lady Scorpions statt, auf welcher noch… mehr dazu...

Gäste online

Aktuell sind 769 Gäste online