Derek Mayer


Derek Mayer

geb. 21.05.1967 in Rossland, British Columbia (Kanada)
Verteidiger

Karriere als Spieler:
223 DEL Spiele mit 81 Punkte (26 Tore 55 Assists)

24 Länderspiele
2x Weltmeisterschaft
1x Olympische Spiele

1985-1988 University of Denver (WCHA)
1988-1989 Team Canada (Intl)
1989-1992 Adirondack Red Wings (AHL)
1992-1994 Team Canada (Intl)
1994-1995 Atlanta Knights (IHL)
1995-1996 Tappara Tampere (SM-Liga)
1996-2001 Eisbären Berlin (DEL)
2001-2005 EC Bad Tölz (2.Liga)
2005-2006 SC Riessersee (2.Liga)




Karriere als Trainer:

2006-2009 Eisbären Juniors Berlin (Head Coach)
seit 2009 Nürnberg Ice Tigers (Assistenz Coach)


 





 



 






Derek Mayer begann im Jahr 1984 bei den Penticton Knights Eishockey zu spielen bevor mit einem Stipendium ausgestattet an der University of Denver in der Collegeliga, Western Collegiate Hockey Association spielte. Beim NHL Entry Draft 1986 wurde von den Detroit Redwings an 43. Position gezogen kam jedoch zu keinem NHL Einsatz in Detroit. Nach dem Studium spielte er eine Saison für das Team Canada. Im Sommer 1989 wechselte er zum Farmteam der Detroit Redwings den Adirondack Red Wings in die AHL.

Er konnte sich aber nicht durchsetzen und wurde in der gleichen Saison zu den San Diego Gulls in die IHL abgegeben.

Als Free Agent unterschrieb er in der Saison 1993/1994 bei den Ottawa Senators einen Vertrag und kam auf 17 NHL Spiele. Nachdem er in Atlanta bei den Knights noch ein Jahr in der IHL spielte wechselte er nach Europa zu dem finnischen Eishockeyclub Tappara Rampere in die SM-Liiga. Nach einem guten Jahr in Finnland verpflichteten die Eisbären Berlin den gebürtigen Kanadier.

Derek Mayer spielte bis zum Jahr 2001 in Berlin und erreichte 1999 den Dritten Platz bei der European Hocke League. Bis zum Jahr 2005 war Derek dann für den EC Bad Tölz in der 2. Eishockey Bundesliga aktiv ehe er im Jahr 2006 beim SC Riessersee seine Karriere beendete.  

Mit der kanadischen Nationalmannschaft nahm er an zwei Weltmeisterschaften (1993,1996) sowie an den Olympischen Spielen 1994 teil. Er bestritt insgesamt 24 Länderspiele. 




 

Er arbeitete nach dem Ende seiner Karriere als erstes bei den Eisbären Juniors in Berlin als Nachwuchstrainer, bevor er von den Nürnberg Ice Tigers als Co-Trainer von Andreas Brockmann verpflichtet wurde.


Erfolge:
1992 Calder Cup Gewinn mit Adirondack Red Wings
1999 Dritter Platz European Hockey League (Eisbären Berlin)

Mayer Derek

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 310 Gäste online