DEL - Erste Saisonniederlage der Adler Mannheim

 

(DEL/Mannheim) MH Zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Tagen hieß es Adler Mannheim gegen Schwenninger Wild Wings in der SAP-Arena. Beide Mannschaften traten, außer dem fast schon üblichen Wechsel im Tor von Endras zu Brückmann unverändert an.

 

MAN SWW 120121 City

( Foto City-press )

 


 


Beide Teams starteten etwas verhalten in die Partie und legten zunächst besonders viel Wert auf die Defensive. Erste Nennenswerte Aktion war ein Powerplay der Schwarzwälder Mitte des ersten Drittels. Das starke Schwenninger Überzahl erspielte sich hier einige gute Chancen, aber Brückmann war dreimal zur Stelle. Kaum war das Powerplay beendet, gab es auch schon eins auf der anderen Seite. Der Treffer fiel aber wiederum auf der anderen Seite. Nach einem gewonnenen Bully setzten sich die Spink-Brüder vor dem Tor durch und Tyson Spink erzielte in Unterzahl den Führungstreffer.

 


Jener Tyson Spink musste dann vier Minuten vor Drittelende auf die Strafbank. Dies nutzen die Adler zum Ausgleich. Markus Eisenschmid war der Torschütze. Danach war Schwenningen etwas mehr am Drücker. Zunächst hatten Turnbull und Spink gute Chancen. Kuriose Szene dann kurz vor dem Ende. Thuresson stocherte vor Brückmann den Puck in Richtung Tor. Das Spiel aber ging erstmal weiter, bevor nach Ende des Drittels noch der Videobeweis zu Rate gezogen wurde. Ergebnis war, dass der Puck hinter der Linie war. Die verbleibenden 1:13 Minuten, der Zeitpunkt des Tors, wurden vor das zweite Drittel gehängt, da sich beide Mannschaften schon mehr oder weniger in der Kabine befanden.

 

 



 

 

Die Adler versuchten zu Beginn des zweiten Drittels gleich Druck zu machen und drängten auf den Ausgleich. Optisch waren die Kurpfälzer nun klar überlegen, aber Topchancen waren dennoch Mangelware. Selbst ein weiteres Powerplay änderte daran nichts. Danach kämpften sich die Wild Wings wieder ein wenig besser ins Spiel zurück, trotzdem blieben die Mannheimer spielbestimmend. Gute drei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels gab es wegen einer großen Strafe gegen Roback und den zuvor bestraften Tyson Spink eine doppelte Überzahl. Doch trotz zahlreicher Chancen reichte es nicht zum Ausgleich.

 


Das letzte Drittel begann mit der restlichen Powerplay-Zeit nach der Strafe gegen Roback. Schwenningen verteidigte dies aber mit viel Geschick und blieb in dieser kritischen Unterzahlphase ohne Gegentreffer. Das Gross Team war weiterhin bemüht den Ausgleich zu erzielen, doch Eriksson im Tor der Wild Wings hielt alles. Bassen hatte das 3:1 bei einem Konter auf dem Schläger, aber auch Brückmann war auf dem Posten.

 


Die Sundblad Truppe verteidigte weiterhin geschickt und ließ, trotz recht viel Druck, wenig Chancen zu. Falls Eriksson mal nicht zu Stelle war, half das Gestänge. Eisenschmid traf knapp vier Minuten vor Schluss nur dieses. Ein Schwenninger musste gut zwei Minuten vor dem Ende nochmal auf die Strafbank. Die große Chance für die Adler den Ausgleich zu erzielen. Sogar Brückmann ging vom Eis um 6 gegen 4 zu spielen. Wolf nochmal mit der großen Chance, doch verzog und MacQueen erzielte die Entscheidung ins leere Tor zum 3:1 Endstand und besiegelte die erste Saisonniederlage der Mannheimer Adler. Auf diese Niederlage hätte man eine gut Wette platzieren können.

 

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 643 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.