IIHF Weltmeisterschaft 2019 - Kurzportrait vom Bundestrainer Toni Söderholm

 

(IIHF WM 2019/Kosice) (SD) Toni Söderholm trat nach dem Deutschland Cup 2018 in Krefeld die Nachfolge von Marco Sturm als Bundestrainer der deutschen Eishockey Nationalmannschaft an und steht aktuell mit seinem Team bei der 83. Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei kurz vor dem Erreichen des Viertelfinale. Wir haben die Karriere von Toni Söderholm kurz zusammengestellt.

 

 

soederholm cp d2 DEB SLOV19 045k X2

(Foto Citypress/DEB) 

 


eol trikot banner728 90

 

Der neue DEB Bundestrainer Toni Söderholm wurde am 14.04.1978 in Kauniainen, Finnland geboren. Seine Spielerkarriere begann bei HIFK Helsinki in den Nachwuchsabteilungen. Von 1998 bis 2002 studierte er in den USA auf der University of Massachusetts Amehrst für die er auch in seiner Studienzeit aufs Eis ging.



Nach seiner Rückkehr zu seinem Heimatverein HIFK Helsinki spielte er bis 2005 in der Profimannschaft in der heimischen SM-Liiga. In seiner Rookiesaison wurde er mit der Jarmo-Wasama-Gedenk-Trophäe als Rookie des Jahres geehrt. Zur Saison 2005/2006 wechselte er in die Schweiz zum SC Bern. In der zweiten Saison erreichte er mit dem SC Bern das Play-Off-Finale. Das Finale wurde jedoch gegen den HC Davos verloren. Zur kommenden Saison 2007/2008 wechselte er in sein Nachbarland Schweden zum Frölunda HC. Dort spielte er für zwei Jahre in der schwedischen Elitserie.



Im Januar 2009 zog es Ihn wieder zu seinem Heimatverein HIFK Helsinki. In der Saison 2010/2011 konnte er mit seinem Verein die finnische Meisterschaft feiern. Nach der Saison 2014/2015 wechselte er im April 2015 in die DEL zum EHC Red Bull München und konnte dort die Deutsche Meisterschaft feiern. Nach dem Titelgewinn beendete er seine aktive Laufbahn.



Für die finnische Nationalmannschaft stand Toni Söderholm bei den IIHF-Weltmeisterschaften 2004 in Tschechien, 2005 in Österreich und 2007 in Russland auf dem Eis. 2007 gewann er die Silbermedaille.



Nach dem Ende seiner aktiven Karriere beim EHC Red Bull München wurde er zur Saison 2016/2017 in den Trainerstab von Don Jackson aufgenommen und war für die individuelle Weiterentwicklung der Spieler verantwortlich.



Am 01.08.2017 übernahm er beim Kooperationspartner dem DEL2/Oberliga Verein SC Riessersee den Posten als Cheftrainer und wurde in seiner ersten Saison als Bester Trainer der DEL2 Saison ausgezeichnet. Am 20.12.2018 wurde vom Deutschen Eishockey Bund bekannt gegeben, dass Toni Söderholm zum 01.01.2019 den Posten als DEB Bundestrainer übernehmen wird.
 

 


 


 

Karrieredaten Toni Söderholm

 

 

S Team League GP G A TP PIM +/- POST GP G A TP PIM +/-
1993-94 HIFK U16 Jr. C SM-sarja 27 3 4 7 20   | Playoffs 3 0 0 0 2  
1994-95 HIFK U18 Jr. B SM-sarja 25 2 6 8 12   | Playoffs 1 0 1 1 0  
1995-96 Trinity College School CISAA - - - - -   |              
1996-97 Trinity College School CISAA - - - - -   |              
1997-98 HIFK U20 Jr. A SM-liiga 29 2 5 7 22   |              
1998-99 UMass (Amherst) NCAA 35 1 8 9 64 -6 |              
1999-00 UMass (Amherst) NCAA 32 3 12 15 32 5 |              
2000-01 UMass (Amherst) NCAA 24 1 7 8 23 -8 |              
2001-02 UMass (Amherst) “C” NCAA 33 2 15 17 28 -7 |              
2002-03 HIFK Liiga 52 8 15 23 49 7 | Playoffs 4 0 2 2 4 -1
2003-04 HIFK “C” Liiga 56 16 21 37 72 21 | Playoffs 11 1 1 2 4 2
  Finland WC 7 0 0 0 6 4 |              
2004-05 HIFK “C” Liiga 51 5 19 24 30 7 | Playoffs 5 0 1 1 2 -4
  Finland WC 3 0 0 0 0 -1 |              
2005-06 SC Bern NLA 44 12 12 24 38   | Playoffs 6 0 1 1 8  
2006-07 SC Bern NLA 40 7 14 21 44   | Playoffs 17 4 5 9 14  
  Finland WC 9 0 1 1 4 3 |              
2007-08 Frölunda HC SHL 53 6 14 20 66 -5 | Playoffs 7 0 2 2 0 2
2008-09 Frölunda HC SHL 36 3 7 10 53 -2 |              
  HIFK Liiga 7 2 1 3 29 -3 | Playoffs 2 0 0 0 0 -2
2009-10 HIFK “A” Liiga 55 5 16 21 34 -13 | Playoffs 6 1 3 4 2 0
2010-11 HIFK “A” Liiga 55 5 20 25 62 13 | Playoffs 16 4 6 10 12 10
2011-12 HIFK “A” Liiga 60 8 39 47 66 31 | Playoffs 4 2 0 2 2 -3
  Finland (all) International 5 0 0 0 0 1 |              
2012-13 HIFK “A” Liiga 53 4 23 27 84 -7 | Playoffs 8 2 3 5 4 -3
2013-14 HIFK Liiga 49 6 22 28 32 3 | Playoffs 2 0 0 0 0 1
2014-15 HIFK “C” Liiga 25 1 11 12 24 -3 | Playoffs 8 1 3 4 6 -3
2015-16 EHC München “A” DEL 50 6 20 26 66 10 | Playoffs 14 2 4 6 22 1

 

 (Quelle eliteprospects.com)

 

 


2019 IIHF World Championshipeishockey-online.com ist für Sie bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei vor Ort und berichtet Live. Bilder von den Spielen der deutschen Eishockey Nationalmannschaft finden Sie in unserer Galerie unter https://www.eishockey-bilder.com/deb/deb-herren.

 

Vom 10. bis 26. Mai 2019 findet in der Slowakei die 83. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Das DEB Team trifft in Kosice auf die Teams aus Großbritannien, Dänemark, Frankreich, Slowakei, Kanada, USA,  Finnland und hat somit erstmal 7 Vorrundenspiele zu absolvieren.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

🇩🇪🏒Bobble Head von #29 Leon Draisaitl

Holt Euch von unserem Super Star einen Bobble Head - Nur EUR 15,00 bei uns im Shop!

https://www.shop.eishockey-online.com/index.php/eishockeytrikots/deb-gameworntrikots/deb-bobblehead-draisaitl

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1177 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen