IIHF Weltmeisterschaft 2019 - "Stängeli" nur knapp verfehlt! Schweiz demoliert Italien mit 9:0

 

(IIHF WM 2019/Bratislava) (RB) Das Schweizer Nationalteam unter der Leitung von Patrick Fischer kam heute Mittag in Bratislava zu ihrem Auftaktspiel gegen Aufsteiger Italien. Dass es für Italien als Aufsteiger ein hartes Turnier wird, war von vornherein klar, doch dass es gleich mit einer Kanterniederlage gegen die Eidgenossen startete, hatte wohl niemand gedacht. Die Schweizer bekundeten nämlich in der Vergangenheit in den Startspielen vermehrt Mühe und aus schönem Eishockeyspiel wurde meist ein mühsehliger Auftritt. Nicht aber heute.

 

 

2019 05 11 schweiz italien
(Fotoquelle: Marija Diepold / eishockey-online.com)

 


 

Die Schweizer starteten nach dem Gewinn der WM-Silbermedaille aus dem letzten Jahr (Entscheidung gegen Schweden fiel erst im Penaltyschiessen) stark in die erste Partie. Nicht weniger als 15 Silberhelden vom letzten Jahr sind auch an dieser Weltmeisterschaft wieder mitdabei. Kevin Fiala, der Spieler der Minnesota Wild, eröffnete bereits in der zweiten Spielminute das Skore, nachdem er einen Traumpass von Verteidiger Roman Josi auf die Stockschaufel zugespielt bekam, Italiens Verteidigung überlief und schliesslich Torhüter Andreas Bernard keine Chance liess. Nicht einmal die Hälfte des ersten Drittels war gespielt und schon stand es 2:0.

 

 

Gregory Hofmann lenkte einen Schuss von Philipp Kurashev mit der Kniekehle unhaltbar ins Tor ab. Beim Angriff in der elften Minute kam Lino Martschini gar einfach zum 3:0. Die italienischen Verteidiger liessen den Zuger Stürmer ungehindert in die Offensivzone und Bernard konnte schliesslich den flach abgegebenen Schuss zwischen seinen Schonern nicht parieren. Im Überzahlspiel gegen Ende des ersten Abschnitts gelang Vincent Praplan auf Zuspiel von Andres Ambühl bereits das 4:0 und die definitive Vorentscheidung.

 

 

Wenn man dachte, die Schweizer würden nach dem fulminanten Vorsprung nur noch verwalten, hatte sich definitiv geirrt. Nur wenige Augenblicke nach Beginn des zweiten Drittels erhöhte Simon Moser auf 5:0, nachdem er einen bei Andreas Bernard abgeprallten Puck backhand ins Tor beförderte. Zwei Minuten später erzielte Kevin Fiala auf Zuspiel von Nico Hischier das 6:0. Es sollte noch schlimmer für die italienische Mannschaft werden. Die Schweizer kamen zum Start des Schlussabschnitts erneut zu einer Überzahlmöglichkeit, die Kevin Fiala ausnutzen und sich zum Hattrick-Schützen auszeichnen konnte. Die Italiener versuchten etwas zu kreieren, sofern sie sich im gegnerischen Drittel festsetzen konnten, doch Reto Berra liess sich nicht bezwingen.

 

 

In der 47. Spielminute landete die Scheibe wieder im Tor. Dieses Mal traf Verteidiger Romain Loeffel auf Pass von Noah Rod. Drei Minuten danach konterten die Schweizer über Nico Hischier - dem ersten Schweizer Nummer 1-Draftpick -  der Torhüter Andreas Bernard mit seinem platzierten Handgelenkschuss ins entfernte Eck keine Chance liess. 

 

 

Die Schweizer schossen sich mit dem 9:0 warm für den Auftritt morgen Abend gegen die aufsässigen Letten. Für Italien wird dieses WM-Turnier eine schwierige Angelgenheit, konnten sie sich heute doch nur teilweise in Szene setzen, was auch das Schussverhältnis von 61 zu 19 für die Schweiz wiederspiegelt. Einzig bei den Bullysiegen weist Italien zur Zeit eine bessere Statistik als sein Gegner auf.

 

 


 


 

  

Spielstatistiken

 

Bratislava, 11.05.2019
Schweiz - Italien 9:0 (4:0|2:0|3:0)

 

 

Tore:
1:0|02.|Kevin Fiala (Josi)

2:0|08.|Gregory Hofmann (Kurashev, Genazzi)

3:0|11.|Lino Martschini (Frick)

4:0|20.|Vincent Praplan (Ambühl, Fiala) PP

5:0|22.|Simon Moser (Ambühl, Janis Moser)

6:0|24.|Kevin Fiala (Hischier)

7:0|42.|Kevin Fiala (Praplan, Hischier) PP

8:0|47.|Romain Loeffel (Rod)

9:0|50.|Nico Hischier (Praplan)

 

 

Best Player of the Game
Schweiz: Kevin Fiala
Italien: Joachim Ramoser

 

 

 


2019 IIHF World Championshipeishockey-online.com ist für Sie bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei vor Ort und berichtet Live.

 

Vom 10. bis 26. Mai 2019 findet in der Slowakei die 83. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Die Schweiz trifft in Bratislava auf die Teams aus Italien, Lettland, Österreich, Norwegen, Schweden, Russland, Tschechien und hat somit erstmal 7 Vorrundenspiele zu absolvieren.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 749 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen