schanner banner supreme

NHL Expansion Draft Las Vegas Golden Knights
eishockey-online.com spielt GM und stellt das NHL Team zusammen
Gewinnspiel der Straubing Tigers
Werde "GM for one day" !
Memmingen Indians rüsten auf
Petr Haluza kommt aus der DEL2
KÜHNHACKL - Ein Name für die Ewigkeit
Tom Kühnhackl schreibt Geschichte - 2-facher Stanley Cup Sieger


China – Deutschland: 0:3 (0:0) (0:1) (0:2)

Deutschland holt den dritten Sieg bei der B-WM! 

Nachdem der Hauptkonkurrent Norwegen am Mittag mit 2:0 gegen Lettland gewann, standen die deutschen Damen am Abend gegen China auf dem Eis und siegten mit 3:0.
 



Deutschland übernimmt von Beginn an die Initiative auf dem Eis. Die als Mitfavorit gestarteten Chinesen haben bisher bei diesem Turnier enttäuscht und auch gegen Deutschland geraten sie sofort unter Druck.
Die deutsche Mannschaft spielt konzentriert und drängt China in die eigene Hälfte.

Es kommt zu zahlreichen Tormöglichkeiten: alleine im ersten Powerplay sind fünf hochklassige Chancen für die deutschen Frauen zu verzeichnen.
Julia Zorn trifft nur den Pfosten, die deutsche Kapitänin Susann Götz scheitert gleich mit mehreren Distanzschüssen. 
Hier zeigt sich mal wieder die größte Schwäche der deutschen Mannschaft bei diesem Turnier: zahlreiche gut herausgespielte Tormöglichkeiten bleiben ungenutzt. Und so findet China nach dem Abebben der ersten deutschen Angriffswelle ins Spiel.

In den letzten fünf Minuten des ersten Drittels ist der Gast aus Fernost am Drücker.
Ein schöner Alleingang von Liang Tang wird von Viona Harrer pariert.
Fünf Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels vergibt Xueting Qi die beste Chance zur Führung.

Zu Beginn des zweiten Drittels ist Deutschland dann direkt wieder spielbestimmend, aber die Chinesinnen zeigen sich deutlich präsenter als noch zu Beginn der Partie. Die deutsche Mannschaft versucht es offensiv mit vielen Fernschüssen, die aber in den engen Verteidigungsreihen der Chinesinnen hängen bleiben.
Erst im Überzahlspiel gelangen sie direkt bis vor die chinesische Torhüterin. Hier schießt Manuela Anwander in der 31. Minute von links kommend den Puck über das gegnerische Tor. Rund drei Minuten später hat Julia Zorn die bisher größte Chance zur deutschen Führung. Bei einem von links kommenden Pass schlägt sie über den Puck, anstatt ihn ins  leere Tor zu schieben.

Doch in der 38. Minute macht sie diesen Fehler wieder gut. Julia Zorn startet in der eigenen Hälfte ein schönes Solo, zieht vorbei an zwei chinesischen Verteidigerinnen und schiebt den Puck ins lange Eck. Vorbereitet wurde dieser Treffer von Andrea Lanzl und Jessica Hammerl.

Die deutsche Mannschaft spielt auch im dritten Abschnitt weiter überlegen. In der 47. Minute kann Monika Bittner die Führung der Deutschen ausbauen. 
Aus dem Gewühl vor dem chinesischen Tor heraus stochert sie den Puck zum 2:0 über die Linie.
Das ist der Weckruf für China, die auf den Anschlusstreffer drängen.
Aber die endgültige Entscheidung fällt dann in der 58. Minute.
Nach einem Bullygewinn der Deutschen Mannschaft schießt Kapitänin Susann Götz von der blauen Linie und Monika Bittner fälscht den Puck unhaltbar ins gegnerische Tor ab. 3:0 für Deutschland, so lautet auch das Endergebnis.
 

Die deutschen Eishockeyfrauen bleiben also auch im dritten Spiel bei dieser WM ungeschlagen. Morgen trifft das Team auf Norwegen und dabei geht es in einem echten Finale um den Aufstieg in die Top-Division. Auch die Skandinavierinnen haben bisher jedes ihrer Spiele bei diesem Turnier gewonnen. Das heißt: uns erwartet zum Abschluss ein echter Höhepunkt dieser B-WM. 

 

(Bild Max Schuler) 
 


Stimmen zum Spiel


Peter Kathan: „So gut wie heute haben wir selten gespielt. Ich habe meinen Spielerinnen gesagt, dass ich mir heute selbst eine Eintrittskarte kaufen würde. Allerdings war die Chancenverwertung heute nicht so gut, daran müssen wir arbeiten.“ 

Susann Götz (Kapitänin) zum morgigen Spiel gegen Norwegen: „Wir haben gegen Lettland und die übrigen Gegner so stark gespielt. Ich gehe davon aus, dass wir das morgen auch packen.“  


eishockey-online.com Reporter in Ravensburg
Sebastian Kinnast, Bastian Riedl,
Christian Stachel, Hanna van der Velden
 
 



Spielergebnis:

         
Deutschland China 3:0 
  (GK) Viona Harrer      
  (37.) Julia Zorn
(47.) Monika Bittner 
(57.) Monika Bittner

MVP Susann Götz
     



Teamroster China

Torhüterinnen: 1 HAN Danni, 20 SHI Yao

Verteidigerinnen: 2 YU Baiwei, 4 QI Xueting, 5 LOU Yue, 6 LIU Zhixin, 8 WANG Nan, 18 ZHANG Shuang, 21 JIANG Na    

Stürmerinnen: 7 ZHANG Mengying, 10 ZHANG Ben, 11 HUANG Haijing, 12 JIN Fengling, 13 GAO Fujin, 14 SUN Rui, 16 MA Rui, 17 CUI Shanshan, 22 HUO Cui, 23 FANG Xin, 24 TANG Liang  



Trainer: SAINTULA Hannu, ZHANG Zhinan
 




Teamstatistik Weltmeisterschaft 2011


Nr Name  Spiele  Tore  Assists  SO
           
3 Sophie Kratzer 3   2  
4 Jessica Hammerl   1  
5 Manuela Anwander   1  
6 Bettina Evers 1    
7 Nina Kamenik   2  
8 Julia Zorn 1 1  
10 Franziska Busch 1 1  
11 Britta Schröder      
12 Susann Götz (C), 1 1 MVP
14 Jacqueline Janzen   1  
15 Andrea Lanzl  1 1 MVP
16 Marie Delarbre  
17 Sara Seiler 1    
18 Susanne Fellner      
19 Tanja Eisenschmidt      
20 Ivonne Schröder      
21 Ronja Richter      
23 Monika Bittner 3   MVP
24 Sarah Weyand   1  
25 Viona Harrer     2
           





Eishockey-online.com ist mit auf der Bank (siehe Mütze von Ivonne)

(Bild Max Schuler)

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 258 Gäste online