WM 2011 Slovakia


Vom 29.04.2011 bis zum 15.05.2011 findet in der Slowakei die IIHF Eishockey A-WM 2011 statt. Nach dem überraschenden Erfolg der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft im letzten Jahr sind die Augen natürlich besonders auf die Truppe von Uwe Krupp gerichtet. Für Uwe Krupp wird dies Zugleich das letzte Turnier mit der DEB-Auswahl werden, da er nach der Weltmeisterschaft als Cheftrainer der Kölner Haie fungieren wird. 

Die Möglichkeit einer Doppellösung als DEB Trainer und Clubtrainer wurde bislang vom DEB ausgeschlossen. Es ist also abzuwarten wie sich der Deutsche Eishockeybund nach der Weltmeisterschaft entscheiden wird und welcher Kandidat dann den Posten des neuen Bundestrainers übernehmen wird. Als heisse Favoriten zählen Harold Kreis (Mannheim), Alt-Bundestrainer Hans Zach (Ruhestand), Toni Krinner (Hannover), Erich Künhackl (DEB Präsident).

 




 
 

 
 Die Gruppen


Gruppe A Gruppe B  Gruppe C  Gruppe D 
       
Rußland Kanada  Schweden  Finnland 
Slowakei Schweiz USA Tschechei
Deutschland Weißrussland Norwegen Lettland
Slowenien Frankreich Österreich Dänemark

 


 Der Spielplan für die DEB Auswahl


 Vorrunde

Datum
Uhrzeit 
Ort 
        Ergebnis
 
29.04.2011 16:15  Bratislava Deutschland  Russland  2:0 
               
01.05.2011 20:15  Kosice Slowakei  Deutschland  3:4
               
03.05.2011 16:15  Bratislava  Slowenien  Deutschland  2:3 n.P.
               
               


Zwischenrunde

Datum
Uhrzeit 
Ort 
        Ergebnis
 
06.05.2011 16:15  Bratislava Deutschland  Finnland 4:5 n. P.
               
07.05.2011 16:15  Bratislava Dänemark Deutschland  4:3 n. P.
               
09.05.2011 20:15  Bratislava  Deutschland Tschechien 2:5
               
               


Viertelfinale

Datum
Uhrzeit 
Ort 
        Ergebnis
 
11.05.2011 20:15 Bratislava Schweden Deutschland  5:2

 

 Die Spielstätten

 

Das Stadion in Bratislava wurde von April 2009 bis Februar 2011 rekonstruriert und die Kapazität auf 10.000 Plätze erhöht. Die kompletten Kosten für den Umbau belaufen sich auf ca. 63 Mio. Euro. Es wurde auch ein Parkhaus mit 300 Plätzen und zwei Trainingshallen (unterirdisch) errichtet. Das Stadion soll während der Weltmeisterschaft den Namen Orange-Arena tragen.

 

Der zweite Standort für die Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei ist die Steel Arena in Kosice. Das Stadion wurde im Herbst 1964 überdacht und kurze Zeit später dann komplett umgebaut. Nach einem finanziellen Stop im Jahr 1998 wurde erst im Jahr 2005 mit dem weiteren Umbau fortgefahren. Die Halle trägt den Namen des Hauptsponsors des HC Kosice "U.S. Steel Kosice" und bietet 8.378 Zuschauern Platz.


 




 

 

eho austria

dcup

eishockeybilder

transfers

 

Aktuelle Interviews

sebastian vogl2016
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...
frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...

News Champions Hockey League

 onlineshop

 

 

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 391 Gäste online