Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Bayernliga - EV Lindau Islanders verlieren unglücklich in Miesbach

(Bayernliga-Lindau) Stark gespielt und doch verloren - eine knappe und unglückliche 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) Niederlage mussten die EV Lindau Islanders beim TEV Miesbach hinnehmen. Dabei machten die Lindauer dem Tabellenzweiten das Leben mehr als schwer, scheiterten aber an ihrer nicht ausreichenden Chancenverwertung.

 

Die herausragenden Akteure an diesem Abend waren die beiden Torhüter. Sowohl EVL- Keeper Beppi Mayer als auch Danijel Kovacic hatten den größten Anteil daran, dass nur drei Tore fielen.

Den besseren Start erwischten die Islanders, die sich von der Siegesserie des TEV (neun Erfolge am Stück) unbeeindruckt zeigten. Trainer Sebastian Buchwieser hatte die Sturmreihen etwas umgestellt und damit für Stabilität im Team gesorgt, das sehr konzentriert zu Werke ging. Folgerichtig gingen die Gäste auch nach acht Minuten in Führung. Schon das zweite Lindauer Überzahlspiel nutzte nach nur 18 Sekunden Powerplay der gefährlichste EVL- Stürmer Michal Mlynek zum 0:1. Danach versuchten die Islanders sofort nachzusetzen und hätten sofort ein zweites Tor erzielen können, aber Tobias Feilmeier und Martin Sekera spielten einen Konter bei zwei gegen eins zu ungenau.

 

Auf der anderen Seite hatten die Lindauer Pech, dass das nicht immer sichere Schiedsrichtergespann in der neunten Minute ein deutliches Icing übersah. Den Angriff spielte der TEV gekonnt zu Ende, indem Andreas Baumer einen Querpass zum 1:1 verwertete. Daraus zogen die Gastgeber nun Energie und bedrängten das Tor von Mayer, der einmal mit der Latte und einmal mit dem Pfosten im Bunde war. Auf der anderen Seite hatten die Gäste noch einmal die große Möglichkeit zur Führung, doch Jiri Mikesz Abfälscher verfehlte das leere Tor, der Puck flog drüber.

 



 

Auch im zweiten Drittel agierten die Islanders auf Augenhöhe in einem Spiel zweier guter Mann-schaften, dessen Fluss allerdings durch einige seltsame Strafen oftmals unterbrochen wurde. Zweimal musten die Gäste zu Beginn in Unterzahl agieren, überstanden die Situationen allerdings schadlos – und übernahmen das Kommando beim Tabellenzweiten. „Im zweiten Drittel hätten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden können“, sagte Trainer Sebastian Buchwieser, der abgesehen von der Chancenverwertung seiner Mannschaft „eine Super Leistung“ attestierte. „Leider haben wir uns nicht dafür belohnt.“ Was mehr als möglich gewesen wäre. So hatte Michal Mlynek in der 26. Minute Kova-cic schon überwunden, schob den Puck aber aus Spitzem Winkel parallel zur Torlinie am dessen Tor vorbei. Zwei Minuten später war es Martin Sekera, der bei einem Break das Tor verfehlte. Nachdem die Lindauer bei einem abgefälschten Schuss des TEV Glück hatten, kamen sie gegen Ende des Drittels zu weiteren guten Möglichkeiten. Allerdings scheiterten die freistehenden Mlynek und Zdenek Cech.

 

So war es dann der Sport-Klassiker, der einmal mehr zum Tragen kam. Der EVL machte nichts aus seinen Chancen – und wurde im Schlussabschnitt dafür bestraft. Kaum auf dem Eis mussten die Gäste zweieinhalb Minuten am Stück in doppelter Unterzahl agieren und gerieten danach mit vier Mann nach 44 Minuten durch Miesbachs Torjäger Sebastian Lachner erstmals in Rückstand. „Danach war es natürlich schwer, gegen ein so cleveres und defensivstarkes Team, Druck auszuüben“, sagte Team- Manager Sebastian Schwarzbart.

 

Der EVL versuchte es dennoch, was den Gastgebern Räume schaffte, die die Oberbayern zu gefährlichen Kontern nutzten. Hier hielt Mayer den EVL mehrfach im Spiel. Auf der Gegenseite kamen die Islanders nur noch selten so gefährlich zum Abschluss, wie im zweiten Durchgang. Die beste Lindauer Chance hatte einmal mehr Michal Mlynek, dem das Schusspech aber neun Minuten vor dem Ende in Unterzahl treu blieb. So gingen die Islanders erstmals seit sieben Spielen ohne Zählbares vom Eis, da sie sich nicht für einen guten und couragierten Auftritt belohnten.

 


Mehr Informationen über den EV Lindau Islanders finden Sie hier...

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Domi
05. März 2022

Weiterer Sieg für den EHC Königsbrunn

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Penaltyschiessen gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Nach…
Lucas Ruf und Simon Beslic
19. Februar 2022

Tolles Comeback mit bitterem Ende

Bayernliga (Bucloe/PM) Der ESV Buchloe wird in der Aufstiegsrunde aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Getreu dem Film „Und täglich grüßt das…
peissenberg weiss 2014
26. Januar 2022

Miners verabschieden sich von Tomas Rousek

Bayernliga (Peissenberg/PM) Nach längerem Überlegen haben sich die Verantwortlichen zusammen mit dem Trainerstab dazu entschieden, getrennte Wege mit…
Sieg
25. Januar 2022

Teuer erkaufter Sieg in Overtime

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Mit 6:5 nach Verlängerung gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die „Icehogs“ des EC Pfaffenhofen. Die…
MD Klostersee2 2021
21. Dezember 2021

Mighty Dogs am Wochenende punktlos

Bayernliga (Kempten/Schweinfurt/Klostersee/PM) Auch eine Woche nach dem Hinspiel gegen den ESC Kempten konnten die Mighty Dogs deren Siegesserie…
Chancen
21. Dezember 2021

Null Punkte Wochenende des EHC Königsbrunn

Bayernliga (Amberg/Könugsbrunn/PM) Mit 1:5 verliert der EHC Königsbrunn seine Auswärtspartiegegen die „Wild Lions“ des ERSC Amberg. Dabei wurde den…
Wald Buchloe 121221 grosso
14. Dezember 2021

EHC Waldkraiburg strauchelt gegen Buchloe

Bayernliga (Buchloe/PM) Eigentlich reisten die Löwen am vergangenen Sonntag fröhlich und gutgelaunt ins Ostallgäu. Am Freitag vor dem Auswärtsspiel…
IMG 7013
14. Dezember 2021

Miners mit harter Woche zufrieden

Bayernliga (Peißenberg/PM) Drei Spiele in einer Woche ist jetzt nicht der Standard in der Bayernliga und ganz besonders nicht, wenn diese auch noch…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 387 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.