Bayernliga - Auftakt geglückt! – RiverRats holen mit starker Leistung die ersten Punkte

 

(Bayernliga/Geretsried) PM Zum ersten Punktspiel reisten die Geretsrieder zum Landesliga Aufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm. Die RiverRats starteten mit einem starken Offensivspiel ins erste Drittel. Bereits nach 22 Sekunden legte Horvath die Scheibe passgenau für Strobl auf, der mit einem starken Schuss die 0:1 Führung markierte (1.).

 

Bild Spiel ESC vs TSV

( Foto ESC Geretsried )


 

 

Dies wollten die Gastgeber nicht auf sich sitzen lassen und so erzielte Synek nach Zuspiel von P. Brückner den 1:1 Ausgleichstreffer (3.). Kurz darauf gerieten die Devils in doppelte Unterzahl, welche die Rats erfolgreich für sich nutzten. Fuchs spielte die Scheibe clever auf Horvath, welcher diese am kurzen Pfosten in die Maschen hineinschob 1:2 (5.). Nur ein paar Augenblicke später erzielte May nach Vorarbeit von Tauber das zweite Powerplay-Tor zur 1:3 Führung (5.). Die Ulmer setzten mit einzelnen Vorstößen zur Gegenwehr an. Verteidiger Jainz versuchte es mit der Rückhand, doch Morczinietz im Tor von Geretsried hielt die Scheibe sicher fest (11.). In Unterzahl startete Strobl mit einem Konter alleine auf das Tor der Devils und wurde prompt durch Beinstellen zu Fall gebracht.
 
 
Den darauffolgenden Penalty verwandelte Strobl gelassen und gekonnt mit der Rückhand vorbei an Devils-Keeper Güßbacher 1:4 (15.). Bis zum Ende des ersten Drittels blieb es spannend und ereignisreich. Nach 19. Minuten schnappte sich der Ulmer L. Brückner die Scheibe und scheiterte am Ende im Eins gegen Eins am Schlussmann Morczinietz (19.). Zwar trafen die Geretsrieder mit dem Signal zur Pause durch Englbrecht zum 1:5, jedoch war die Uhr wohl schon abgelaufen und die Referees gaben das Tor nicht mehr. So ging es nach sehr ansehnlichen 20 Minuten in die erste Pause.

 
Auch der zweite Spielabschnitt brachte weitere Strafzeiten mit sich. Dies ermöglichte beiden Mannschaften gute und aussichtsreiche Chancen. So machte sich Reiter mit einem starken Sprint links außen auf den Weg, legte die Scheibe quer zu Horvath, der kam jedoch am aufmerksamen Güßbacher nicht vorbei (23.). In erneuter Unterzahl legte Reiter kurz vor Ende des zweiten Drittels Kapitän Köhler die Scheibe auf. Güßbacher verhinderte den Shorthander und damit auch den weiteren Ausbau der Führung (38.). So blieb es vorerst beim 1:4 zur zweiten Pause.

 
Im letzten Spielabschnitt kamen beide Mannschaften vereinzelt zu weiteren Chancen. Der Ulmer Stürmer Döring scheiterte kurz nach Beginn des letztens Drittels mit einem Lattentreffer (42.). Nach Vorarbeit von Gania erzielte Strobl dann seinen Hattrick zum 1:5 (45.). Damit machten die RiverRats den Sack endgültig zu und entschieden die erste Partie der Saison für sich.


Fazit: Die RiverRats starteten trotz schwieriger Bedingungen und einer kurzen Vorbereitungszeit erfolgreich in ihre sechste Bayernliga Saison. Durch eine motivierte und starke Leistung ergatterten sie die ersten drei Punkte und sicherten sich über Nacht sogar kurzzeitig die Tabellenführung.
 

 


 


 

 

Erster Heimsieg verschoben – RiverRats belohnen sich nicht

Zum ersten Heimspiel der Saison gastierten die Erding Gladiators bei den RiverRats. Duelle mit dem Team von Trainer Thomas Vogl waren bereits in der Vergangenheit spannend und hart umkämpft. So auch an diesem Sonntagabend. Von Beginn an starteten beide Mannschaften mit ordentlich Tempo und Energie ins erste Drittel. Früh im Spiel gingen die RiverRats zweimal hintereinander in Unterzahl. Die erste brachte zunächst keine Auswirkungen mit sich. Das zweite Powerplay nutzten die Gäste aus Erding jedoch geschickt zu ihrem Vorteil. So verwandelte Babic den Pass von Lorenz zum 0:1 Führungstreffer (8.). In der zweiten Hälfte des ersten Drittels setzten sich die Gastgeber dann nach und nach im Angriffsdrittel fest. Nach Vorarbeit von Jorde und Merl traf Tauber unten rechts ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich (17.). Nur kurze Zeit später startete Merl über die blaue Linie ins Angriffsdrittel, zog die Scheibe und den Verteidiger clever nach außen. Anschließend legte er den Puck perfekt quer für den nachgerückten Rizzo auf. Dieser ließ Torwart Schedlbauer keine Chance und erzielte ganz abgebrüht die 2:1 Führung (19.).

 

In den ersten zehn Minuten des zweiten Spielabschnitts traten die Geretsrieder druckvoll auf und erarbeiteten sich Chance für Chance. Neben schönen Kombinationen und Abschlüssen vereitelte alleine dreimal das Aluminium den Ausbau der Führung. Auch die Gladiators setzten regelmäßig zu aussichtsreichen Kontern an. Kurz vor dem Ende des Drittels traf Merl nach Vorarbeit von Neuzugang Haloda mit einem präzisen Schuss unten links und erhöhte auf 3:1 (39.). Kaum war die Partie wieder angepfiffen, erzielte nur zehn Sekunden später Gantschnig den 3:2 Anschlusstreffer (39.).

 

Das finale Drittel hatte es dann in sich. Zunächst erhielt Verteidiger Jorde eine 2-Minunten Strafe wegen Hakens (51.). Nur wenige Augenblicke später schickte Referee Manuel Vorgeitz nach einem Bandencheck Merl mit einer Spieldauerstrafe vom Eis (51.). In doppelter Überzahl traf zunächst Krzizok zum 3:3 Ausgleich (52.). Nach einem Scheibengewinn lies Horvath die Erdinger Spieler hinter sich und scheiterte knapp am Pfosten (52.). Erneut war es dann Krzizok, der auf Zuspiel von Kapitän Michl seinem Team zur 3:4 Führung verhalf (54.). Die Geretsrieder warfen nun alles hinein und so öffneten sich die Räume für Babic, welcher das 3:5 erzielte (58.). Kurz keimte erneut Hoffnung auf, als Englbrecht den 4:5 Anschlusstreffer erzielte (59.). Danach war jedoch zu wenig Zeit und es blieb beim 4:5 Endstand.

 

Fazit: Bittere Pille! Nach einer offenen und starken Partie, vergeben die RiverRats den ersten Heimsieg der neuen Saison. Getreu dem Motto „Macht man vorne die Tore nicht, bekommt man sie hinten rein“, drehen die Gäste im letzten Drittel die Partie zu ihren Gunsten und entführten drei Punkte aus Geretsried.

 

 

 

 


 

RiverRats LOGO NEUMehr Informationen über den Eishockey Club Geretsried River Rats wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-hannover.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Hannover von eishockey-online.com.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

bIMG 4217
26. Oktober 2020

Bayernliga - ESC Dorfen - Heimsieg in der Overtime

(Bayernliga/Dorfen) PM (H. Findelsberger /t.f.) In diesem Eishockeymatch zwischen Dorfen und Geretsried war wirklich alles geboten. Am Ende steht ein… [weiterlesen]
Erding Wald 251020 grosso
26. Oktober 2020

Bayernliga - Erneut ein 6-Punkte-Wochenende: EHC Waldkraiburg besiegt Erding Gladiators

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Der alte Kampf zwischen Gladiatoren und Löwen, im alten Rom oftmals ein Kampf mit ungewissem Ausgang. Ganz so blutig… [weiterlesen]
2019 01 11 buchloe
26. Oktober 2020

Bayernliga - ESV Buchloe muss sich Schweinfurt mit 0:2 geschlagen geben

(Bayernliga/Buchloe) PM Zum ersten Mal in dieser Saison müssen die Buchloer Piraten ein Wochenende punktlos beenden. Nach der 2:7 Freitagsniederlage… [weiterlesen]
Kampf
24. Oktober 2020

Bayernliga - Starker Auftritt wurde nicht belohnt

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Vor dem Spiel beim TEV Miesbach hätte wohl kaum einer auf den dezimierten Kader des EHC Königsbrunn gesetzt. Doch die… [weiterlesen]
BL WG Buchloe 008
24. Oktober 2020

Bayernliga - Freibeuter können Löwen nicht zähmen

(Bayernliga/Buchloe) PM Abermals mit leeren Händen mussten die Buchloer Piraten am Freitagabend die Heimreise antreten. Beim Tabellenzweiten in… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 506 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen