Bayernliga - ESC Dorfen - Eispiraten gewinnen beim Torfestival

 

(Bayernliga/Dorfen) PM (G.Brennauer/t.f.) Was für ein Spiel. Der ESC Dorfen hat sich am Freitagabend in der Nachholpartie beim EHC Königsbrunn überraschend mit 7:5 (3:1, 4:2, 0:2) Toren durchgesetzt und den Gastgebern damit die letzte Chance auf die Meisterrunde vermasselt.

 

IMG 2479
(Foto: eishockey-online.com/Torsten Fengler)

 


Die Vorgaben für beide Teams waren recht unterschiedlich. Während die Gastgeber in den letzten beiden Begegnungen - gegen den ESC und am Sonntag ebenfalls im eigenen Haus gegen Paussau - zwei Siege brauchen, um sich eine letzte Chance für die Teilnahme an der Aufstiegs-Zwischenrunde, respektive auf Platz sechs zu wahren, ging es für die Eispiraten eigentlich nur noch um die „goldene Ananas“. „Wenngleich für uns als oberste Priorität galt, verletzungsfrei aus dem Spiel zu kommen, fahren wir nicht nach Königsbrunn, um uns von den Schwaben abschießen zu lassen“, betonte zuletzt ESC-Cheftrainer Randy Neal.


Ihm standen diesesmal, im Gegensatz beim 7:2-Sieg in Schongau zwei Torleute (Simon von Fraunberg und Andi Marek) sowie 16 Feldspieler zur Verfügung (Königsbrunn:15+2). Die Isenstädter konnten frei ohne Zwänge aufspielen und kamen sogleich durch Lukas Miculka zu der 1:0-Führung (4.Min.). Beim 2:0 (8.Min.) nutzten die Eispiraten eine einfache Überzahl, die Christian Göttlicher mit Assistenz von Borrmann und Kroner überlegt abschloss. Und die Dorfener spielten weiter mit schnellen Kontern aus der Tiefe. Schließlich zappelte bei einem weiteren schnellen Gegenzug die Scheibe zum 3:0 (9.) durch Timo Borrmann, auf Zuspiel von Johannes Kroner, im Netz der EHC - Torfrau Jennifer Harß. Dann meisterten die Eispiraten nahezu vier Minuten in doppelter Unterzahl, nicht zuletzt auch durch den sichernen Goalie Simon von Fraunberg, ohne Gegentreffer. Dieser fiel dann aber doch in der 12. Minute durch den Ex-Memminger Tim Bullnheiner.

 


 


 

 

Im zweiten Abschnitt erwischte Dorfen erneut einen Auftakt nach Maß. Schon in der 22. Minute stellte Timo Borrmann nach Pass von Saluga auf 4:1, und nur 64 Sekunden später legte Miculka nach Zuspiel von Florian Ullmann das 5:1 nach. Die geschockten Schwaben wechselten ihre Torfrau Jennifer Harß gegen Nikolas Hetzel aus und machten fortan wieder mehr Druck. Allerdings blieb ESC-Goalie von Fraunberg zweimal mit tollen Paraden Sieger gegen den tschechischen Torjäger Jakub Sramek. EHC-Neuzugang Anton Zimmer verkürzte schließlich auf 2:5 (34.), aber das war im Mitteldrittel noch lange nicht alles. Miculka erhöhte in der 38. Minute auf 6:2, aber nur 49 Sekunden später brachte Julian Becher die Gastgeber wieder auf 3:6 heran. Doch wiederum nur 38 Sekunden danach war Borrmann zur Stelle und traf zum 7:3 für die Eispiraten.


In der 45. Minute verkürzte Topscorer Sramek auf Zuspiel von Becher zum 4:7 (48.5-4)ab, und in 52. Minute war Bullnheimheimer der wiederum im Powerplay auf 5:7 verkürzte. Mit glänzenden Paraden ließ jedoch ESC - Goalie von Fraunberger nichts mehr anbrennen.

 

Tore/Assists: 0:1 (4.) Miculka, 0:2 (7.) Göttlicher (Borrmann, Kroner), 0:3 (9.) Saluga (Attenberger, Kroner/5-4), 1:3 (12.) Bullnheimer (Gottwald), 1:4 (22.) Borrmann (Saluga), 1:5 (23.) Miculka (Ullmann), 2:5 (34.) Zimmer (Sramek), 2:6 (38.) Miculka (Attenberger), 3:6 (39.) Becher (Zimmer, Sramek), 3:7 (40.) Borrmann (Saluga), 4:7 (48.) Sramek (Becher, Zimmer/5-4), 5:7 (52.) Bullnheimer (Rau/5-4)

HSR: Stefan Storf 

Zuschauer: 455 

Strafminuten: EHC 12, ESC 14.

 

 

 

 



ESC Dorfen Eispiraten eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Dorfen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

Jonathan Kornreder
18. Juli 2020

Bayernliga - Eishackler gehen mit zwei Torhütern in die Saison

(Bayernliga/Peißenberg) PM Die „Eishackler“ waren noch auf der Suche nach einem zweiten Torhüter. Den hat man jetzt in Amerika in einer Nachwuchsliga… [weiterlesen]
hclandsberg2019
07. Juli 2020

Oberliga - Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

(Oberliga/Landsberg) PM Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide… [weiterlesen]
keil
09. Juni 2020

Bayernliga - Tobias Wedl bleibt an Bord – Philipp Keil wird ein Riverking

(Bayernliga/Landsberg) PM Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
hclandsberg2019
03. Juni 2020

Bayernliga - Der HC Landsberg bewirbt sich um die Aufnahme in die Oberliga

(Bayernliga/Landsberg) PM Die Riverkings greifen die Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga Süd an! Nach langen und konstruktiven Verhandlungen und… [weiterlesen]
Michael Trox delGrosso
28. Mai 2020

Bayernliga - Captain Trox und Felix Lode bleiben beim EHC Waldkraiburg

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Draußen werden die Tage wärmer und länger und auch wenn der EHC Waldkraiburg noch nicht sicher sagen kann wie die… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 314 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen