Bayernliga - ESC Dorfen - Eispiraten müssen sich bärenstarken Löwen geschlagen geben

 

(Bayernliga/Dorfen) PM (H. Findelsber/t.f.) Dezimierter ESC Dorfen bei der 2:7-Niederlage gegen den EHC Waldkraiburg am Ende stehend k.o.

Egal ob es um entscheidende Punkte geht oder nicht – dieses Nachbarderby zieht einfach immer. Die offiziell 680 Zuschauer im Dr. Rudolf-Stadion erlebten zwar einen am Ende deutlichen 7:2 (1:0, 2:1, 4:1) – Sieg des EHC Waldkraiburg. Lange Zeit lieferten aber die Eispiraten des ESC Dorfen den favorisierten Gästen einen leidenschaftlichen und offenen Fight.

 

aIMG 2236
(Foto: eishockey-online.com/Torsten Fengler)

 


 
Es gab kein Abtasten oder Belauern – von der ersten Sekunde an wurde Vollgas gegeben. Vor allem die Löwen legten ein höllisches Tempo vor und verlangten Andreas Tanzer bei seinem Comeback im ESC-Tor  sofort alles ab. Unglücklich für ihn, dass ein scharfer Querpass von Patrick Zimmermann über seinen Schlittschuh den Weg zum 0:1 über die Linie fand. Teufelskerl Tanzer hielt dann seine Vorderleute im Spiel. Und die kamen auch zu ihren Torchancen, wie Kapitän Andi Attenberger, der nach tollem Angriff im direkten Duell am jungen Christoph Lode im EHC-Tor scheiterte.

Hatte Waldkraiburg bis zur Pause die hochkarätigeren Möglichkeiten, so änderte sich das nach Wiederbeginn für ei-nige Minuten ganz schnell. Es ging los mit einem Blueliner von Verteidiger Johannes Kroner ans Kreuzeck des EHC-Gehäuses. Mit dem berühmten Bauerntrick gelang Lukas Miculka der verdiente Ausgleichstreffer. Die Eispiraten hätten auch in Führung gehen können, vielleicht auch müssen. Gelang ihnen nicht und das bestraften die Löwen eiskalt. Einen Konten Konter mit zwei auf en schloss Leon Judt zum 2:1 ab. Ein stark aufgezogenes Powerplay vollendete Christof Hradek zum 3:1. Die große Chance, nochmal heranzukommen, vergaben die Eispiraten in den letzten Minuten vor der Pause, als sie bei doppelter Überzahl nicht viel Vernünftiges zustande brachten.

 


 


 

 

73 Sekunden nach Wiederbeginn war die Partie so gut wie entschieden, nachdem Lukas Wagner viel zu leicht auf 4:1 erhöhen konnte. Die Eispiraten mobilisierten nochmal letzte Kräfte, aber im Abschluss haperte es doch stark. Die Emotionen kochten hoch, als Attenberger, von einem Stock getroffen, liegen blieb und Tomas Rousek zum Waldkraiburger 5:1 einlochen konnte. Teufelskerl Tanzer verhinderte ein Debakel gegen nicht nachlassende Löwen. Das Überzahlspiel war an diesem Abend nicht die Paradedisziplin der Eispiraten, also drosch Miculka den Puck mit einem gewaltigen Distanzschuss bei einem Mann mehr in die Maschen. Hradek und Wagner setzten mit einem Doppelschlag den  Schlusspunkt gegen am Ende stehend k.o. wirkende 13 Feldspieler auf Seiten des ESC. Immerhin fünf Mann mehr hatten die Gäste aufzubieten.  


Statistik:
Tore/Vorlagen: 0:1 (5.) Zimmermann (Decker), 1:1 (24.) Miculka (Göttlicher, Attenberger), 1:2 (32.) Judt (Decker, Zimmermann), 1:3 (34.) Hradek (Rousek, Decker / 5-4), 1:4 (42.) Wagner (Seifert), 1:5 (47.) Rousek (Straka), 2:5 (54.) Miculka (Kroner  / 5-4), 2:6 (56.) Hradek (Schmidt), 2:7 (57.) Wagner (Trox); 

Hauptschiedsrichter: Alexander Karl;  LSR: Michael Walter, Lukas Voit);          

Strafminuten:  ESC 6 / EHC 8 Zuschauer:  680

 

  

 

 



ESC Dorfen Eispiraten eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Dorfen wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

Jonathan Kornreder
18. Juli 2020

Bayernliga - Eishackler gehen mit zwei Torhütern in die Saison

(Bayernliga/Peißenberg) PM Die „Eishackler“ waren noch auf der Suche nach einem zweiten Torhüter. Den hat man jetzt in Amerika in einer Nachwuchsliga… [weiterlesen]
hclandsberg2019
07. Juli 2020

Oberliga - Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

(Oberliga/Landsberg) PM Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide… [weiterlesen]
keil
09. Juni 2020

Bayernliga - Tobias Wedl bleibt an Bord – Philipp Keil wird ein Riverking

(Bayernliga/Landsberg) PM Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
hclandsberg2019
03. Juni 2020

Bayernliga - Der HC Landsberg bewirbt sich um die Aufnahme in die Oberliga

(Bayernliga/Landsberg) PM Die Riverkings greifen die Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga Süd an! Nach langen und konstruktiven Verhandlungen und… [weiterlesen]
Michael Trox delGrosso
28. Mai 2020

Bayernliga - Captain Trox und Felix Lode bleiben beim EHC Waldkraiburg

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Draußen werden die Tage wärmer und länger und auch wenn der EHC Waldkraiburg noch nicht sicher sagen kann wie die… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1661 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen