Bayernliga - Erding verliert 4:7 in Königsbrunn

 

(Bayernliga/Erding) (WK) Herber Rückschlag für die Erdinger Eishackler. Die Gladiators verloren am Freitagabend 4:7 (1:3, 2:3, 1:1) beim EHC Königsbrunn, weil sie dem Gegner das Toreschießen viel zu leicht  machten.

 

)erding koenigsbrunn harss06102019

(Bild: Erding Gladiators)

 


Erdings Trainer Thomas Vogl konnte nicht seinen stärksten Kader aufbieten. Neben dem beruflich verhinderten Philipp Michl fehlten die verletzten Lars Bernhardt, Xaver Magg und Sebastian Lachner sowie der erkrankte Christian Poetzel. So musste er drei Sturmreihen bilden, die so noch nie zusammengespielt hatten. Unter anderem agierte Verteidiger Mark Waldhausen im Angriff.

 

Königsbrunn dagegen konnte in Bestbesetzung antreten – und das merkte man. Schon nach 13 Sekunden jagte Jakub Sramek den Puck zum 1:0 für die Pinguine unter die Latte. Nach gut zwei Minuten die große Chance zum Ausgleich: Nach Foul an Florian Zimmermann gab es Penalty für Erding,
doch scheiterte Rudi Lorenz an Torhüterin Jennifer Harß. Drei Minuten danach aber doch der Ausgleich, als Martin Dürr in Überzahl erfolgreich war. In der Folge war es dann aber vor allem die erste Königsbrunner Sturmreihe, die der Partie den Stempel aufdrückte, und vor der Gladiators-Trainer Vogl gewarnt hatte.

 

Der überragende Tscheche Sramek hatte zweimal das 2:1 auf dem Schläger, einmal scheiterte er an Christoph Schedlbauer, einmal schoss er freistehend am Tor vorbei. Doch in der 10. Minute war er doch zur Stelle und erzielte das 2:1. Nur eine gute Minute später legte Schedlbauer eine Glanzparade gegen Sramek hin, doch staubte Elias Maier zum 3:1 ab. Bis zur Pause waren die Gastgeber dem 4:1 näher, unter anderem hatten sie zweimal Überzahl, doch Schedlbauer war nicht mehr zu überwinden.

 

Das zweite Drittel begannen die Königsbrunner in Überzahl, und nach grandioser Vorarbeit von Sramek drückte Julian Becher den Puck zum 4:1 über die Linie. Aber die Gladiators kamen zurück. Nur 59 Sekunden danach landete ein Schrägschuss von Waldhausen unter Mithilfe von Torfrau Harß zum 2:4 im Netz. Oliver Warotzki hatte die Riesenmöglichkeit zum 3:3, als er alleine auf Harß zulief, sie aber nicht überwinden konnte (25.).

 



 

Anschließend hatten die Erdinger Überzahl. Als Daniel Krzizok aus dem Gewühl heraus den Puck zum 3:4 ins Netz setzte, war die Partie wieder offen (28.). In dieser Phase versäumten es die Gladiators aber, nachzusetzen, und wurden bestraft. Wie aus dem Nichts traf Yannik Reuß zum 5:3 (34.). Und als Dominic Auger nach Sramek-Pass zum 6:3 vollendete, war die Erdinger Aufholjagd jäh gestoppt.

 

Im Schlussabschnitt stellte Vogl die Sturmreihen um und hatte zunächst Erfolg, weil Lorenz ein tolles Solo zum 4:6 abschloss. Doch nur 23 Sekunden später schlug ein Reuß-Schuss zum 7:4 unter der Latte ein. Diesen Drei-Tore-Vorsprung verwalteten die Pinguine bis zum Schluss.

 

 

Statistik:

 

Tore/Assists:

1:0 (1.) Sramek (Maier),

1:1 (6.) Dürr (Zimmermann, Canic/5-4),

2:1 (10.) Sramek (Trupp, Hermann),

3:1 (11.) Maier (Sramek, Trupp),

4:1 (22.) Becher (Sramek, Auger/5-4),

4:2 (23.) Waldhausen),

4:3 (28.) Krzizok (Waldhausen, Lorenz/5-4),

5:3 (34.) Reuß (Lieb),

6:3 (38.) Auger (Sramek, Trupp)

6:4 (44.) Lorenz (Waldhausen),

7:4 (45.) Reuß (Strehler, Auger)

 

Zuschauer: 300 - Strafminuten:
EHC 8, Erding 8.

 



Erding Gladiators eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Erding Gladiators wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

hclandsberg2019
07. Juli 2020

Oberliga - Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

(Oberliga/Landsberg) PM Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide… [weiterlesen]
keil
09. Juni 2020

Bayernliga - Tobias Wedl bleibt an Bord – Philipp Keil wird ein Riverking

(Bayernliga/Landsberg) PM Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
hclandsberg2019
03. Juni 2020

Bayernliga - Der HC Landsberg bewirbt sich um die Aufnahme in die Oberliga

(Bayernliga/Landsberg) PM Die Riverkings greifen die Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga Süd an! Nach langen und konstruktiven Verhandlungen und… [weiterlesen]
Michael Trox delGrosso
28. Mai 2020

Bayernliga - Captain Trox und Felix Lode bleiben beim EHC Waldkraiburg

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Draußen werden die Tage wärmer und länger und auch wenn der EHC Waldkraiburg noch nicht sicher sagen kann wie die… [weiterlesen]
IMG 4443
10. März 2020

Bayernliga - ESC Dorfen - die Eispiraten verlieren das zweite Playdownspiel in Schongau nach Verlängerung

(Bayernliga/Dorfen) PM (G.Brennauer/t.f.) Nach einem mitreißenden Krimi unterlag der ESC Dorfen im gestrigen zweiten Playdownspiel bei der EA… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 308 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen