Bayernliga - Die Eishackler gewinnen in Schweinfurt

 

(Bayernliga/Peißenberg) PM Erfolgreiche Spiele waren das in der Vergangenheit nicht, wenn es zu den „Mighty Dogs“ ging. Der letzte Sieg lag ja auch schon 10 Jahre zurück. Auch in der vergangenen Saison war man in beiden Spielen nur zweiter Sieger. Heute war es endlich wieder soweit. Eine solide Mannschaftsleistung der TSV Eishackler und auch die gut 30 mitgereisten Fans gaben ihr Bestes, um die Mannschaft nach vorne zu treiben. Alle wurden für diesen Ausflug belohnt mit 3 Punkten.

 

TSVP vs. Schweinfurt Höfler Hörndl Andrä Martin

(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Rainer Höfler zeigte sich zufrieden auf der anschließenden Pressekonferenz. „Über das ganze Spiel gesehen waren wir die bessere Mannschaft. Bis auf die Überzahl-Situationen wurde Schweinfurt nicht gefährlich.“ Der Trainer der „Mighty Dogs“ Michael Dippold bestätige in einem kurzen Statement Höfler`s Worte.

 

 

Im ersten Spielabschnitt machte Lukas Novacek da weiter wo er gegen Königsbrunn aufgehört hat, und zwar mit dem Tore schießen. In der 6. Minute ließ es Novacek zum ersten Mal klingeln. In Überzahl. Mit dem gefühlten ersten Torschuss kam aber Schweinfurt überraschend zum Ausgleich, durch Jonas Manger. Die direkte Antwort fiel mit dem Angriff der „Eishackler“. Hörndl auf Höfler, der zu Novacek und „Zack“ waren die Männer von Rainer Höfler wieder in Front.

 

 

Im zweiten Abschnitt derselbe Verlauf. In der 22. Minute nutzte Brandon Morley einen Abwehrfehler und schoss den Puck zum 3:1 ein. Nur Acht Minuten später konnte Lucas Kleider wieder auf 2:3 verkürzen. Martin Andrä wollte aber unbedingt mit einem zwei Tore-Vorsprung in die Pause gehen und vollendete einen schönen Pass von Morley zum 2:4 in der 38. Minute.

 

 


 


 

Nur im letzten Drittel legten die Gastgeber vor und verkürzten erneut. Marcel Grüner konnte den Puck im Gehäuse von Korbinian Sertl unterbringen. Aber nur Vier Minuten später machte Lukas Novacek seinen Hattrick und baute die Führung, für seine Mannschaft wieder aus. Den Deckel endgültig drauf machte, Markus Andrä. Der mit seinem Empty Net Goal zum verdienten 6:3 aus Sicht der „Eishackler“ stellte und somit dem letzten aufbäumen der Schweinfurter, den Gnadenschuss gab. Dort lief bereits die 59. Minute.

 

 

Zwischen den Toren sah man überwiegend eine souveräne Leistung der Peißenberger Mannschaft. Während bei Schweinfurt an diesem Abend so gar nichts gelingen mochte. Damit will man auch nicht die Leistung der Mannschaft schmälern, sondern genau wegen diesen aufopferungsvollen Auftritten dieser TSV-Mannschaft, machen sie es dem Gegner sehr schwer, Angriffe zu fahren.

 

 

Zwar war die Stimmung nach dem Spiel sehr gelöst, aber übermütig will man jetzt auch nicht werden. Am Sonntag erwartet man Landsberg in der heimischen Eissporthalle und da will man an die bisherigen Leistungen anknüpfen. Mit den Fans im Rücken und einer brechendvollen Eishalle werden die „Eishackler“ versuchen das Eis zum brennen zu bringen. Bis dahin ein schönes Wochenende. Bis Sonntag.

 

 

 

 

 


 

TSV Peissenberg Eishackler eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eishackler Peissenberg wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

Jonathan Kornreder
18. Juli 2020

Bayernliga - Eishackler gehen mit zwei Torhütern in die Saison

(Bayernliga/Peißenberg) PM Die „Eishackler“ waren noch auf der Suche nach einem zweiten Torhüter. Den hat man jetzt in Amerika in einer Nachwuchsliga… [weiterlesen]
hclandsberg2019
07. Juli 2020

Oberliga - Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

(Oberliga/Landsberg) PM Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide… [weiterlesen]
keil
09. Juni 2020

Bayernliga - Tobias Wedl bleibt an Bord – Philipp Keil wird ein Riverking

(Bayernliga/Landsberg) PM Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung… [weiterlesen]
hclandsberg2019
03. Juni 2020

Bayernliga - Der HC Landsberg bewirbt sich um die Aufnahme in die Oberliga

(Bayernliga/Landsberg) PM Die Riverkings greifen die Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga Süd an! Nach langen und konstruktiven Verhandlungen und… [weiterlesen]
Michael Trox delGrosso
28. Mai 2020

Bayernliga - Captain Trox und Felix Lode bleiben beim EHC Waldkraiburg

(Bayernliga/Waldkraiburg) PM Draußen werden die Tage wärmer und länger und auch wenn der EHC Waldkraiburg noch nicht sicher sagen kann wie die… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1176 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen