Bayernliga - Sechs Punkte Wochenende für die Schweinfurt Mighty Dogs

 

(Bayernliga/Schweinfurt) PM „Wir haben uns die sechs Punkte durch Kampfgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient. Wir rücken als Team immer näher und das wird auch vermeintlich stärkere Gegner ins Schwitzen bringen.“, war Stürmer Lukas Fröhlich froh, dass die Mighty Dogs sich für ihre Teamleistung mit zwei Siegen an diesem Wochenende belohnt hatten.

 

MD Schongau2 2019
( Foto Schweinfurt Mighty Dogs )


 

 
Die Mighty Dogs bauten von Anfang an Druck auf den EA Schongau auf. Nach 74 Sekunden fiel dann gleich das 1:0 für die Schweinfurter. Markus Babinsky schickte Jeff Murray mit einem langen Pass Richtung Schongauer Tor und der Kanadier traf mit der Rückhand zum 1:0. Im Powerplay legte Jeff Murray in der achten Minute das 2:0 nach. „Es war ein großartiges Wochenende! Wir müssen als Team clever spielen um zu gewinnen und das haben wir dieses Wochenende beide Male geschafft.

 

 

Mit einem super Torhüter im Rücken haben wir immer eine Chance zu gewinnen. Außerdem hat es uns sicherlich geholfen, dass Babo zurück an der blauen Linie war. Bei meinem ersten Tor konnte ich mich dank eines langen Passes von ihm von meinem Gegenspieler losreißen. Nach einem Schlagschuss von Babo landete der Abpraller direkt auf meinem Schläger und ich konnte zum zweiten Mal einnetzen.“ Wie aus dem nichts kam dann das 2:1 in der letzten Spielminute des ersten Drittels durch Simon Maucher.

 


„Kurz vor Ende des Drittels kam dann eine Strafzeit – wir hatten ja nur eine. Dann hast du Pech, die haben sie schön herausgespielt. Da machen sie den Anschluss. Das war zu dem Zeitpunkt in dem Drittel wie aus dem nichts. Das hat uns anscheinend irgendwie verunsichert. Denn in der Kabine haben wir nichts umgestellt und wir sind rausgekommen und im zweiten Drittel war das wie Angsthaseneishockey. Das hat mich dann richtig aufgeregt. Da haben wir viele individuelle Fehler gemacht. Da ist der Gegner zu Recht aufgekommen und da hätten wir uns auch nichtbeschweren dürfen, wenn das irgendwie in die andere Richtung gekippt wäre.“, ärgerte sich Trainer Michael Dippold über die Spielweise seiner Mannschaft zu Beginn des zweiten Drittels.

 

 



 

 

Auch kamen die Gäste besser ins Spiel und Philipp Schnierstein bekam mehr zu tun. In der 30. Minute spielte sich Jonas Manger ins gegnerische Drittel und versenkte einen Distanzschuss im Tor zum 3:1. Anstatt weiter nachzulegen fiel dann aber auf der Gegenseite nach einem schnellen Spielzug von Schongau das 3:2 durch Jonas Lautenbacher (35.).

 


„Im letzten Drittel haben wir es dann wieder ein bisschen cleverer gemacht. Allerdings – klar Schongau wollte noch irgendwie die Punkte holen – war das letzte Drittel auf Augenhöhe.“, war Michael Dippold froh, dass sich seine Jungs wieder gefangen hatten und auch in den Druckphasen der Mammuts die Nerven behielten. Nach ihrer Auszeit nahm Schongau für die letzten anderthalb Minuten den Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Doch die Mighty Dogs ließen nichts mehr zu und retten den 3:2 Sieg ins Ziel.

 


Am kommenden Wochenende starten die Mighty Dogs um 20 Uhr auswärts am Freitag, den 25.10.2019, gegen den EHC Waldkraiburg. Zwei Tage später, am Sonntag, den 27.10.2019, findet dann das Heimspiel gegen den TEV Miesbach um 18 Uhr im Icedome statt. Aber auch gegen den Tabellenersten und -dritten ist sich Trainer Michael Dippold sicher, dass die Mannschaft um jeden Punkt kämpfen wird: „Ich denke, wir sind in der Saison jetzt angekommen, darauf müssen wir natürlich aufbauen. Jetzt kommt natürlich ein brutales Wochenende mit Auswärtsspiel Waldkraiburg und Zuhause Miesbach. Aber ich werde die Jungs nicht aufhalten, wir werden auch da versuchen zu punkten. Wir möchten den Fans gerne Punkte schenken, wir fahren auf jeden Fall nicht dahin um die Punkte dort zu lassen.“

 


Am Samstag, den 02.11.2019, findet von 9.30 – 11 Uhr der erste KidsDay in der Saison 2019/20 statt. Gemeinsam mit den Spielern der Mighty Dogs können die zukünftigen Eishockey-Stars auf das Eis gehen und Spaß am schnellsten Mannschaftssport der Welt haben. Das Ganze ist kostenlos, mitzubringen sind nur Schlittschuhe, Handschuhe, Helm und Schoner.

 

 

Schweinfurt Mighty Dogs – EA Schongau 3:2 (2:1; 1:1; 0:0)

 

Tore
1:0 Jeff Murray (Markus Babinsky, Andreas Kleider), 2. Minute
2:0 Jeff Murray (Markus Babinsky, Daniel Tratz), 8. Minute, PP1
2:1 Simon Maucher (Jakub Muzik), 28. Minute, PP1
3:1 Jonas Manger (Lucas Kleider, Marcel Grüner), 30. Minute
3:2 Jonas Lautenbacher (Steven Wagner), 35. Minute


Strafzeiten: Mighty Dogs 2, EA Schongau 6


Zuschauer: 497

 

 

 

 



mightydogs schweinfurt

Mehr Informationen über den Eishockey Club Mighty Dogs Schweinfurt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

aIMG 0720
12. November 2019

Bayernliga - ESC Dorfen - Diese Niederlage ist auch ein Achtungserfolg

(Bayernliga/Dorfen) PM(H.Findelsberger/t.f.) ESC schlägt sich beim 3:5 in Miesbach wacker – Verletzung eines Miesbachers trübte diesen… [weiterlesen]
aIMG 0565
10. November 2019

Bayernliga - ESC Dorfen - Nicht zweistellig ist auch ein Erfolg...

(Bayernliga/Dorfen) PM (H.Findelsberger/t.f.) Eispiraten müssen sich Miesbach 3:9 geschlagen geben. Es war ein aussichtsloses Unterfangen: 3:9 (0:5,… [weiterlesen]
Erding Gladiators1
10. November 2019

Bayernliga - Erding Gladiators mit Glück und Canic

(Bayernliga/Erding) PM Eine spannende Partie lieferten sich am Freitagabend die Erding Gladiators und der TSV Peißenberg. Nach 60 Minuten stand es… [weiterlesen]
abIMG 0513
04. November 2019

Bayernliga - ESC Dorfen - Eispiraten gehen gegen Geretsried in Mittenwald leer aus

(Bayernliga/Dorfen) PM(G. Brenninger/t.f.) Der ESC Dorfen unterlag am Sonntagabend in Mittenwald beim ESC Geretsried mit 2:3 (1:0,1:0,1:2) Dabei… [weiterlesen]
eishackler coach 2018
04. November 2019

Bayernliga - Eishackler Peißenberg entscheiden spannendes Derby für sich

(Bayernliga/Peißenberg) PM Der TSV Peißenberg holte an diesem Wochenende Fünf wichtige Punkte und den zweiten Tabellenplatz, dank der Miesbacher… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 640 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen