Bayernliga - ESC Geretsried zittert sich zum ersten Saisonsieg

 

(Bayernliga/Geretsried) PM Das war eine Punktlandung! Trotz dauerhaft warmen Wetter und einer kaputten Zamboni, haben zahlreiche Helfer dafür gesorgt, dass pünktlich zum ersten Heimspiel gegen Landsberg die schwarze Hartgummischeibe wieder über das Geretsrieder Eis flitzen kann. Ein ganz dickes Dankeschön an alle Helfer und den EC Thanning für die Zamboni! Auch sportlich stand einiges auf dem Spiel, denn nach einem Punkt aus den ersten vier Spielen sollte endlich der erste Sieg her.

 

2018 03 02 geretsried

(Foto: eishockey-online.com / Archivbild)

 


 

Die Rats erwischten den perfekten Start und gingen durch einen Rückhandschuss von Mäx Hüsken früh in Führung (3.). Der Gast aus Landsberg schüttelte sich nur kurz und erzielte durch Markus Kerber den schnellen Ausgleich (7.). Kerber war auch direkt am zweiten Treffer der Riverkings beteiligt, denn seinen perfekten Pass verwertete Michael Fischer in Überzahl zum 1:2 (10.). Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch sowohl Kring für den HCL als auch Albanese waren langsam aber sicher auf Betriebstemperatur. Der ESC war seinerseits ebenfalls mit der ersten Überzahl erfolgreich, einen strammen Schuss von Fuchs fälschte Bene May zum 2:2 ab (16.).

 


Im zweiten Drittel kamen die Rats wieder besser aus der Kabine und gingen erneut in Führung. Klaus Berger legte das punktgenaue Zuspiel von Hans Tauber perfekt in die rechte obere Ecke, nichts zu machen für Kring (21.). Das Landsberger Tor war ab sofort unter Dauerbeschuss und nach einem Lattentreffer von Hüsken war es Bene May, der den nächsten Treffer nachlegte. In Überzahl zog er aus halbrechter Position einfach mal ab und der leicht abgefälschte Schuss schlug im linken Kreuzeck ein (23.). Auch durch den Torwartwechsel (Schedlbauer für Kring) ließen sich dich Männer von Ludwig Andrä und Andreas Dornbach nicht aus dem Konzept bringen, denn nach drei Minuten musste auch der neue HCL-Torwart hinter sich greifen. Stefano Rizzo schaltete am schnellsten und verwertete einen abgeblockten Versuch von Horvath mit der Rückhand (24.). Hilfe gab es auch von hinten, Albanese entschärfte einen Penalty der Gäste souverän. In doppelter Überzahl hatte der ESC die große Chance auf das 6:2, doch beim Direktschlagschuss von Ondrej Horvath flog zunächst nur die Schaufel fast aus dem Stadion. Besser klappte es mit der nächsten Aktion, Merl vollstreckte zum sechsten Tor. Die Riverkings haderten zunehmend mit dem Schiedsrichter und verloren zuerst die Konzentration und dann komplett den Faden. Michael Fischer musste nach einem Check gegen Kopf und Nacken vorzeitig duschen. Bei gefühlten zehn Minuten in doppelter Überzahl kam zunächst nicht viel raus. Ein schöner Spielzug fand in Martin Köhler dann aber einen dankbaren Abnehmer, aus relativ spitzem Winkel traf der Rats-Kapitän zum 7:2 (35.).

 


Dass das Match noch lange nicht vorbei war zeigten die Gäste schnell zu Beginn des Schlussabschnitts. Ähnlich wie beim ersten Treffer der Riverkings, wurde diesmal Gäbelein perfekt bedient (44.). Als Curmann in Überzahl dann noch das 7:4 erzielte, sah man auf der Tribüne schon die ersten bangen Gesichter (47.). Wieder das letzte Drittel, sollten nicht mal fünf Tore Vorsprung reichen? Erneut in Unterzahl klingelte es am Tor der Rats, aber zum Glück rettete der Pfosten. Wenig später musste Albanese den Puck dann doch aus dem Netz fischen, mit einem verdeckten Schuss war Schmelcher erfolgreich (51.). Endlich hatten auch die Heimfans wieder Grund zum Jubeln, Luis Rizzo erzielte das unfassbar wichtige 8:5 und verschaffte seinem Team wieder etwas Puffer (51.). Landsberg schlug umgehend zurück, nutzte die nun spürbare Verunsicherung in der ESC-Hintermannschaft und verkürzte durch Dennis Sturm umgehend auf 8:6 (52.). Fuchs hatte in Unterzahl die große Möglichkeit zur vermeintlichen Vorentscheidung, doch sein Schuss klatschte nur an der Latte. Stattdessen setzten die Gäste ihre Aufholjagd durch den Treffer von Daniel Menge (57.) fort und machten das Spiel drei Minuten vor Schluss endgültig zum Krimi. Landsberg drückte weiter, der Ausgleich lag in der Luft und wieder rettete der Pfosten für Albanese. Mit großem Kampf und etwas Glück rettete der ESC das 8:7 über die Zeit und durfte neben dem ersten Heimspiel auch gleichzeitig den ersten Heimsieg feiern.

 

 


 


 

Fazit: Das war nichts für schwache Nerven. Bedingt durch viele Strafzeiten und einer furiosen Angriffsleistung, fegten die Rats im zweiten Drittel über die Gäste hinweg. Dass es am Ende nochmal unfassbar eng wurde, lag zum einen an der zunehmenden Verunsicherung der Rats und zum anderen an aufopferungsvoll kämpfenden Gästen, die fast noch zum Comeback gekommen wären. Aber eben nur fast, für die Moral und auch die Tabelle waren diese drei Punkte enorm wichtig. Vor dem ESC liegt nun tatsächlich die erste reguläre Trainingswoche auf heimischen Eis, das wird allen gut tun.

 


ESC Geretsried - HC Landsberg 8:7 (2:2/5:0/1:5)

 


Tore: 2 x Benedikt May, Maximilian Hüsken, Klaus Berger, Stefano Rizzo, Luis Rizzo, Martin Köhler, Daniel Merl

 


Beihilfen: 3 x Ondrej Horvath, 2 x Martin Köhler, Dominic Fuchs, Klaus Berger und Maximilian Hüsken, Hans Tauber, Benedikt May, Daniel Bursch, Christian Heller

 


Strafen:

ESC Geretsried 16 Min.
HC Landsberg 24 + 5 + Spd. (Fischer) Min.

 


Zuschauer: 265

 

 

 

 

 


 

RiverRats LOGO NEUMehr Informationen über den Eishockey Club Geretsried River Rats wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-hannover.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Hannover von eishockey-online.com.

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

EVF Waldkraiburg
20. Januar 2019

Bayernliga - EV Füssen unterliegt Waldkraiburg trotz deutlicher Führung

(Bayernliga/Füssen) PM Der Eissportverein Füssen verspielt im Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg einen deutlichen Vorsprung, und muss sich am Ende… [weiterlesen]
2018 09 16 peissenberg1
20. Januar 2019

Bayernliga - Peißenberg Eishackler mit 7:4 Niederlage in Bad Kissingen

(Bayernliga/Peißenberg) PM Eine Niederlage die an das Hauptrundenspiel in Bad Kissingen erinnert. Verdient oder nicht verdient, lassen wir einmal… [weiterlesen]
doren kempten 17112019
20. Januar 2019

Bayernliga - ESC Dorfen Eispiraten lassen Kempten keine Chance

(Bayernliga/Dorfen) (H. Findelsberger) - Das war schon sehr nahe an der Perfektion, wie die ESC-Eispiraten am Freitagabend den hochgehandelten ESC… [weiterlesen]
Jenny
19. Januar 2019

Bayernliga - Königsbrunn zeigt Charakter

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Nach einer hochintensiven Partie gewinnt der EHC Königsbrunn sein Heimspiel gegen die Gladiators des TSV Erding. Dabei… [weiterlesen]
landsberg jubel 16102016
15. Januar 2019

Bayernliga - HC Landsberg mit tollem Sieg gegen den EV Füssen - Niederlage in Bad Kissingen

(Bayernliga/Landsberg) PM Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten am Wochenende die Riverkings in die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd.… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 488 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen