Bayernliga - 7:4 Erfolg der Pfaffenhofen IceHogs gegen starke Haßfurter Gäste

 

(Bayernliga/Pfaffenhofen) PM Mit einem 7:4 (3:3; 4:1; 0:0) Erfolg gegen den ESC Haßfurt hat der EC Pfaffenhofen am Freitag einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Bayernliga gemacht. Es war aber das erwartet harte Stück Arbeit, bis der sechste Sieg im sechsten Heimspiel der Abstiegsrunde feststand. Drei Mal mussten die Pfaffenhofener einem Rückstand gegen starke  Haßfurter hinterherlaufen, ehe sie ihnen mit zwei Unterzahltoren  zum Ende des zweiten Drittels den entscheidenden Schlag versetzten.

 

BL18 WG ECPAF 006
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Einer der Schlüssel zum Erfolg war sicher, dass die Hausherren an diesem Abend gerade bei den Special Teams ihrem Gegner klar überlegen waren. Sowohl in Überzahl als auch in Unterzahl erwiesen sich die IceHogs als die deutlich effektivere  Mannschaft. In nur sieben Minuten nummerischer Überzahl trafen die IceHogs drei Mal. Dagegen gelang Haßfurt, sonst mit die beste Überzahlmannschaft der Runde, in neun Minuten kein einziger Treffer. Schlimmer noch, man fing sich sogar zwei Shorthander  ein. „Das haben wir richtig gut gemacht,“ freute sich Alexander Dost, während Haßfurts Coach Martin Reichert die mangelnde Durchschlagskraft seiner Mannschaft bemängelte. „Wir hatten unsere Möglichkeiten, aber die haben wir nicht genutzt.“ 

 

 

Was auch daran lag, dass sich die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer immer besser auf die überragenden Haßfurter Einzelkönner wie Daniel Hora, Jakub Sramek oder Michal Babkovic einstellten. In der Anfangsphase aber zeigten sie, warum sie in der Skorerliste die ersten drei Plätze einnehmen. Angetrieben von Abwehrchef Daniel Hora sorgten sie zeitweise für große Verwirrung bei den IceHogs, die kurzfristig auf ihren erkrankten Kapitän Daniel Huber verzichten mussten. So kam die Führung für die Gäste durch Georg Lang in der 11. Minute nicht einmal überraschend. Dann aber mussten kurz hintereinander zwei ESC-Spieler auf die Strafbank und nach nur 10 Sekunden in doppelter Überzahl hatte Robert Neubauer ausgeglichen (14.)

 

 



 

 

Mit einem strammen Schuss aus vollem Lauf brachte Daniel Hora die Hawks wieder in Front (17.), aber fast mit einer Kopie dieses Treffers stellte Thomas Bauer nur eine Minute später wieder den Gleichstand her (19.) Vom Bully weg schnappte sich dann Dillon Duprey die Scheibe, ließ beide Verteidiger stehen und düpierte auch noch Torhüter Michael Tscherepanow . Ganze sechs Sekunden lagen zwischen Ausgleich und der erstmaligen Führung. Doch diese hielt nicht bis zur Pause. Zwanzig Sekunden vor der Sirene brachte die ECP-Abwehr den Puck nicht aus der Gefahrenzone  und David Franek bedankte sich mit dem 3:3. Besser aus der Kabine kamen die Gäste, die in der 23. Minute durch Michal Babkovic zum dritten Mal in Führung gingen. „Die ersten dreißig Minuten  waren wir unkonzentriert und machten zu viele Fehler,“ kritisierte Alex Dost, dessen Mannschaft allerdings dann innerhalb von 10 Minuten die Partie entscheiden sollte.

 

 

Die nächsten beiden Strafzeiten  der Gäste nutzten  zunächst Kenny Matheson (31,) und Thomas Bauer nach glänzender Vorarbeit von Matheson (34.), um die Partie wieder zu drehen. Und als dann mit Luis Seibert und Andi Pielmeier zwei ECPler in die Kühlbox mussten und die knappe Führung dadurch wieder in Gefahr geriet, schnappte sich Dillon Duprey den Puck und ließ bei seinem Alleingang Tscherepanow keine Chance (39.). Immer noch mit einem Mann weniger auf dem Eis erhöhte Michael Pfab kurz vor der zweiten Pause gar noch auf 7:4, was den Gästen einen weiteren heftigen Nackenschlag versetzte, von dem sie sich nicht mehr erholen sollten. So plätscherte der Schlussabschnitt mehr oder weniger vor sich hin. Die IceHogs verwalteten ihren Vorsprung souverän, auch weil bei den nur mit 12 Feldspielern angetretenen Hawks, zunehmend die Kräfte schwanden und so der letztendlich verdiente Erfolg nie mehr in Gefahr geriet.


 
Tore

0:1 (11.) Lang (Franek, Dietrich)

1:1 (14.) Neubauer (Fardoe, Bauer 5:3)

1:2 (17.) Hora (Babkovic, Stahl 4:4)

2:2 (19.) Bauer (Neubauer, Fardoe 4:4)

3:2 (19.) Duprey (Pielmeier 4:4)

3:3 (20.) Franek ((Babkovic, Breyer)

3:4 (23.) Babkovic (Hora)

4:4 (31.) Matheson (Neubauer, Fardoe 5:4)

5:4 (34.) Bauer (Matheson, Neubauer 5:4)

6:4 (39.) Duprey (3:5)

7:4 (40.) Pfab Michael (3:4)

 

IceHogs     18      ESC    18

 

Zuschauer: 220

 

 



EC Pfaffenhofen 200x200Mehr Informationen über den Eishockey Club EC Pfaffenhofen IceHogs wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

hclandsberg2019
20. März 2019

Bayernliga - Zwei Niederlagen besiegeln das Aus für Landsberg in den Playoffs

(Bayernliga/Landsberg) PM Mit zwei Niederlagen im Playoff-Halbfinale gegen den TEV Miesbach beendeten die Riverkings die erfolgreiche Saison 2018/19.… [weiterlesen]
ehc klostersee 2018
16. März 2019

Bayernliga - Klostersee unterliegt in Füssen

(Bayernliga/Klostersee) PM Der EHC Klostersee liegt im Playoff-Halbfinale um die Bayerische Meisterschaft gegen den EV Füssen mit 0:1 nach Siegen… [weiterlesen]
TEVM EVF ZR2
11. März 2019

Bayernliga - Der EV Füssen ist nach einem 7:4-Sieg im Aufstiegskrimi zurück in der Oberliga

(Bayernliga/Füssen) PM Der Eissportverein Füssen hat es geschafft. Drei Jahre und sieben Monate nach Neugründung ist der EVF wieder in der Oberliga… [weiterlesen]
Chancen
11. März 2019

Bayernliga - Starker Königsbrunner Auftritt zum Saisonabschluss

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Nach dem überraschenden Sieg in Klostersee kann die Königsbrunner Rumpftruppe nachlegen und gewinnt auch zuhause das… [weiterlesen]
Jenny
09. März 2019

Bayernliga - Minikader des EHC Königsbrunn holt auswärts drei Punkte gegen Klostersee

(Bayernliga/Königsbrunn) PM Der EHC Königsbrunn gewinnt am Freitag in Grafing überraschend mit 4:3 gegen den EHC Klostersee. Die Brunnenstädter… [weiterlesen]

 


 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 333 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen