Bayernliga - Landsberg Riverkings fahren auch gegen den alten Rivalen aus Füssen die Punkte ein

 

(Bayernliga/Landsberg) PM Lange hatte man sich in Landsberg auf das Wiedersehen mit dem EV Füssen gefreut. Die 1150 Zuschauer, darunter auch einige Gästefans, sorgten für eine super Stimmung auf den Rängen. Auf dem Eis zeigten die beiden Mannschaften ein erfrischendes, schnelles und intensives Eishockeyspiel. Am Ende jubelten die Riverkings über den 5:4 Heimsieg.

 

Landsberg Jubel 16102016
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 


Beide Mannschaften legten von Beginn an ein hohes Tempo vor. Es dauerte allerdings bis zur achten Minute, ehe sich Markus Kerber auf der rechten Seite gekonnt durchsetzte und sehenswert zur Führung einschob. Auch am zweiten Treffer war Kerber wieder maßgeblich beteiligt. Er fing den Aufbaupass der Füssner in deren Zone ab. Über Thomas Fischer ging die Scheibe zu Dennis Sturm, der in gewohnter Manier den zweiten Treffer erzielte. Nur gute zwei Minuten später – gerade war ein Landsberg Strafzeit abgelaufen – verkürzten die Gäste durch Nikolas Oppenberger auf 1:2. Kurz vor der Pause (19.) konnte Thomas Fischer nur noch unfair am Torschuss gehindert werden.

 

 

Da sich Fischer bei dieser Aktion verletzte, trat an seiner Stelle Dennis Sturm zum Penalty an. Ganz abgezockt tanzte er Füssens Torwart Andreas Jorde aus und erhöhte auf 3:1. Im zweiten Drittel erzielten die Gäste aus dem Allgäu nach fünfundzwanzig Minuten das 3:2. Ondrej Zelenka schoss trocken aus dem Hangelenk ins kurze Kreuzeck. Die Rivkerkings zeigten wiederum nur zwei Minuten später die passende Reaktion.

 

 

Dennis Sturm erzielte mit seinem dritten Treffer das 4:2. Mit zwei Mann weniger auf dem Eis, verhinderte Dennis Neal mit dem Handschuh einen Gegentreffer. Aufgrund dieser Aktion entschieden die Unparteiischen auf Penalty, bei dem die Gäste allerdings an Christoph Schedlbauer scheiterten. Zwanzig Sekunden vor der zweiten Pause war es dann doch passierte. Dennis Sturm fälschte einen Schuss unglücklich ins eigene Tor ab. Der Treffer wurde offiziell Ron Newhook zugesprochen. Und das Drittel war immer noch nicht beendet. Dennis Neal musste nach einem harten Check vom Eis geführt werden. Für diese Aktion wurde gegen den Gästespieler nur eine zwei Minuten Strafzeit ausgesprochen.

 

 

Das Powerplay zu Beginn des letzten Drittels brachte keinen Treffer für den HC Landsberg. Stattdessen mussten die Riverkings zunächst den Ausgleich durch Marvin Schmid (43.) hinnehmen. Mit einem Mann mehr auf dem Eis erzielte Daniel Menge (46.) nach Zuspiel von Dennis Neal und Bohumil Slavicek das 5:4. Das Spiel war nun an Spannung nicht mehr zu toppen. Beide Mannschaften hatten Chancen zu weiteren Treffern, doch beide Torhüter zeigten schöne Paraden. Knapp drei Minuten vor dem Ende ging Füssens Trainer Thomas Zellhuber bereits volles Risiko und ersetzte seinen Torwart durch einen weiteren Feldspieler. Die Riverkings verteidigten Ihren Vorsprung geschickt über die Zeit und konnten sich über die drei Punkte freuen.

 

 



Landsberg Logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club HC Landsberg River Kings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom HC Landsberg River Kings finden Sie in unser Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FLandsberg%2F2017_2018%2Fev_landsberg_14012018.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Januar 2018

Bayernliga - Starke Gegner für Landsberg in der Verzahungsrunde

(Bayernliga/Landsberg) PM Mit einem deutlichen 7:1 Heimsieg gegen den EC Paffenhofen beendeten die Riverkings die Vorrunde in der Bayernliga. Bereits… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ferding%2F2017_2018%2FIMG_9604.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Januar 2018

Bayernliga - Schongau Mammuts schlagen harmlose Erding Gladiators

(Bayernliga/Erding) (WK) Die schwächste Saisonleistung lieferten die ersatzgeschwächten Erding Gladiators am Sonntagabend gegen die Schongau Mammuts… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fpeissenberg%2F2017_2018%2Fpei%C3%9Fenberg_Dorfen_140118-2.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Januar 2018

Bayernliga - Peißenberg Eishackler gewinnen ihr letztes Vorrundenspiel gegen den Vizemeister

(Bayernliga/Peißenberg) PM Man merkte beiden Seiten deutlich an, dass es um nichts mehr ging. Der Körpereinsatz war nur wenig vorhanden. Oberste… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FBuchloe%2FAlexander_Reichelmeir-kl.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Januar 2018

Bayernliga - Buchloe Piraten müssen trotz Heimsieg in die Abstiegsrunde

(Bayernliga/Buchloe) PM Trotz eines am Ende erneut torreichen Heimsieges gegen den EV Moosburg am letzten Hauptrundenspieltag hat es für die… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ferding%2F2017_2018%2FIMG_9619.jpg&w=250&h=150&zc=1
13. Januar 2018

Bayernliga - Ausblick auf die letzte Partie der Qualifikation für die Erding Gladiators

(Bayernliga/Erding) PM Noch eine Partie steht in der Qualifikationsrunde der Eishockey-Bayernliga für die Erding Gladiators auf dem Programm. Am… [weiterlesen]

 


 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 1039 Gäste online