Bayernliga - Pfaffenhofen erleidet deftige Schlappe gegen Peißenberg

 

(Bayernliga/Pfaffenhofen) PM Konnte der EC Pfaffenhofen am letzten Wochenende mit zwei Siegen über deutlich höher eingeschätzte Gegner noch überzeugen, bekamen die rund 200 Zuschauer am Freitag im Heimspiel gegen den TSV Peißenberg das Kontrastprogramm geboten. Gegen stark auftrumpfende Gäste hatten die Pfaffenhofener keine Chance und mussten beim 1:9 (0:3; 0:1; 1:5) die höchste Saisonniederlage hinnehmen.

 

Peissenberg Pfaffenhofen 06012017
( Foto eishockey-online.com / Archiv )


 

 

Vor allem in der Schlussphase brachen bei den demoralisierten Gastgebern sämtliche Dämme, als sie in nur 10 Spielminuten fünf Gegentreffer hinnehmen mussten. Sicherlich einige Tore zu hoch sei der Sieg gewesen, meinte ein sichtlich zufriedener Gästetrainer Sepp Staltmayr  nach der Begegnung. Dass der Erfolg der Eishackler jedoch hochverdient war, dazu gab es an diesem Abend keine zwei Meinungen. „Peißenberg war uns heute in allen Belangen überlegen,“ räumte dann auch ECP-Coach Dimi Kurnosow ein. Vor allem zeigte sich der Tabellenvierte als äußerst effektiv im Ausnutzen seiner Torchancen. Im Gegensatz zu den IceHogs, die in den Anfangsminuten gleich gehörig Druck machten.

 

 

Schon nach rund 20 Sekunden tauchte Mike Chemello frei vor dem Tor auf, fand jedoch in Torhüter Felix Barth seinen Meister. Nach knapp fünf Minuten kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor den Kasten von Philipp Hähl, als die ECP-Abwehr nicht energisch genug klären konnte. Und gleich dieser erste Versuch saß. Brandon Morley traf zum 0:1. Auch beim 0:2 durch Dejan Vogl (11.) und beim 0:3 durch Manfred Eichberger (19.) nutzten die Eishackler Unkonzentriertheiten der Hausherren gnadenlos aus. Zwar versuchten die IceHogs immer wieder in der Offensive Akzente zu setzen, doch ließen sie die läuferisch enorm starken und gut organisierten Gäste kaum einmal zur Entfaltung kommen. Nach dem ersten Wechsel verflachte die zuvor mit hohem Tempo geführte Partie zusehends.

 

 

Peißenberg kontrollierte das Spiel und die IceHogs konnten sich trotz aller Bemühungen nicht entscheidend in Szene setzen. Einen schwachen Wechsel der Hausherren bestraften die Eishackler mit dem 0:4 durch Valentin Hörndl in der 36. Minute. Zu Beginn des Schlussabschnitts kam nochmals etwas Hoffnung im ECP-Lager auf, als Michael Chemello eine Strafe gegen die Gäste zum Anschlusstreffer nutzte (43.). Diese zerstörte jedoch Manfred Eichberger durch das 1:5 in der 49. Minute, ebenfalls mit einem Mann mehr erzielt. Als dann in der 54. Minute Florian Höfler in doppelter Überzahl gar auf 1:6 erhöhen konnte, nahm das Unheil endgültig seinen Lauf. Die sichtlich angeschlagenen Gastgeber gaben nun fast jeglichen Widerstand auf und kassierten fast im Minutenabstand noch drei weitere Gegentreffer, so dass am Ende die höchste Saisonniederlage zu Buche stand. Zu allem Überfluss verletzte sich beim letzten Gegentreffer Torhüter Patrick Weiner, der nach dem ersten Drittel Philipp Hähl abgelöst hatte, wieder schwer und wird wohl erneut längere Zeit ausfallen.

 

 

Tore

0:1 (5.) Morley (Hörndl, Mooslechner)

0:2 (11.) Vogl (Höfler)

0:3 (19.) Eichberger (Höfler, Vogl)

0:4 (36.) Hörndl (Mooslechner, M. Barth)

1:4 (43.) Chemello (Welter, Fardoe 5:4)

1:5 (49.) Eichberger (Hörndl, Vogl 5:4)

1:6 (54.) Höfler (Hörndl, Stögbauer 5:3)

1:7 (55.) Müller (M. Barth, Hörndl)

1:8 (57.) Estermaier (Ebentheuer, Morley)

1:9 (58.) Vogl (Stögbauer, Eichberger)

 

Strafen:  IceHogs     10 + 10 f. Seibert      TSV     6  +  10 f. F. Barth

 

Zuschauer: 200

 

 



EC Pfaffenhofen 200x200Mehr Informationen über den Eishockey Club EC Pfaffenhofen IceHogs wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere Eishockey Bayernliga News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FLandsberg%2F2017_2018%2Fev_landsberg_14012018.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Januar 2018

Bayernliga - Starke Gegner für Landsberg in der Verzahungsrunde

(Bayernliga/Landsberg) PM Mit einem deutlichen 7:1 Heimsieg gegen den EC Paffenhofen beendeten die Riverkings die Vorrunde in der Bayernliga. Bereits… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ferding%2F2017_2018%2FIMG_9604.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Januar 2018

Bayernliga - Schongau Mammuts schlagen harmlose Erding Gladiators

(Bayernliga/Erding) (WK) Die schwächste Saisonleistung lieferten die ersatzgeschwächten Erding Gladiators am Sonntagabend gegen die Schongau Mammuts… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fpeissenberg%2F2017_2018%2Fpei%C3%9Fenberg_Dorfen_140118-2.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Januar 2018

Bayernliga - Peißenberg Eishackler gewinnen ihr letztes Vorrundenspiel gegen den Vizemeister

(Bayernliga/Peißenberg) PM Man merkte beiden Seiten deutlich an, dass es um nichts mehr ging. Der Körpereinsatz war nur wenig vorhanden. Oberste… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FBuchloe%2FAlexander_Reichelmeir-kl.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Januar 2018

Bayernliga - Buchloe Piraten müssen trotz Heimsieg in die Abstiegsrunde

(Bayernliga/Buchloe) PM Trotz eines am Ende erneut torreichen Heimsieges gegen den EV Moosburg am letzten Hauptrundenspieltag hat es für die… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ferding%2F2017_2018%2FIMG_9619.jpg&w=250&h=150&zc=1
13. Januar 2018

Bayernliga - Ausblick auf die letzte Partie der Qualifikation für die Erding Gladiators

(Bayernliga/Erding) PM Noch eine Partie steht in der Qualifikationsrunde der Eishockey-Bayernliga für die Erding Gladiators auf dem Programm. Am… [weiterlesen]

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 882 Gäste online