Zweites Spiel in der Zwischenrunde

Dänemark - Deutschland (1:1) (1:1) (1:1) OT (O:0) n.P. 

Im zweiten Spiel der Zwischenrunde trifft die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft am Samstag auf das Team aus Dänemark. Durch den gestrigen Sieg der Tschechei gegen die Slowakei ist das DEB Team bereits sicher für das Viertelfinale qualifizieren.


Beim deutschen Team ist nach dem ansträngenden Spiel vor 24 Stunden gegen Finnland keine Müdigkeit zu spüren. Sie begannen wie schon die ganze WM über sehr druckvoll und körperbetont. Das DEB Team hatte auch die ersten Chancen, doch nach 7 Minuten musste Philip Gogulla wegen Behinderung des dänischen Torhüters für zwei Minuten auf die Strafbank. Die Dänen konnten diese Überzahl zum Torerfolg nutzen. Der Puck wurde von einem Deutschen Spieler abgefälscht und Mads Bodker konnte mit dem zweiten Torschuss, den Puck ins leere deutsche Tor schieben. Wieder so ein Tor wie die drei Gegentore gegen Finnland am gestrigen Freitag. Das DEB Team zeigte wieder Ihre gute Moral und kam sofort zurück. Schon nach drei Minuten konnte John Tripp, nach einem Pass von Marcel Müller aus dem eigenen Drittel, den Puck mit einem Schuss kurz vor dem Bullykreis im dänischen Tor, zum verdienten Ausgleich versenken. Das deutsche Team hatte mehr Spielanteile im ersten Drittel, was auch die Schussstatistik mit 15-6 Schüssen aussagt.

Die Dänen kamen etwas besser aus der Pause und gingen in der 22. Minute mit einem irregulären Tor durch Mikkel Bodker wieder mit 1-2 in Führung. Dennis Endras wurde durch Julian Jakobsen im Torraum behindert, dass der Schiedsrichter nicht geahndet hatte und so konnte Mikkel Bodker ins leere Tor treffen. Aber die deutsche Mannschaft zeigte sofort eine Reaktion und erzielte in der 23. Minute durch Alexander Barta den 2-2 Ausgleichstreffer. Die Vorarbeit leistet Patrik Reimer und Marcus Kink die sich hinter dem Tor gut und stabil durch setzen konnten. Das Spiel gestaltet sich ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Dennis Endraß hält die deutsche Mannschaft gut im Spiel. Zum Ende des Drittels spielte Deutschland fast vier Minuten in Überzahl, konnte jedoch keinen Profit daraus schlagen. Und somit geht es mit einem 2-2 in die Drittelpause.

Deutschland kam sehr gut aus der Pause und in der 42. Minute erzielt Kevin Lavallee mit einem trocknen Handgelenkschuss von der blauen Linie den 3-2 Führungstreffer für Deutschland. Man merkt beiden Mannschaften den Kraftverlust an. Zum Ende des Drittels machte Dänemark mehr Druck, da Sie um ins Viertelfinale zu kommen beide Spiele gewinnen müssen. In der 58. Minute gelang Dänemark durch Nichlas Hardt auch der Ausgleich 3-3. Eine Minute vor Schluss nahm Dänemark noch den Torhüter vom Eis, aber Sie konnten kein Tor mehr erzielen und im Gegenzug blieb der Puck am Pfosten beim leeren dänischen Tor hängen. So gibt es für das Deutsche Team die dritte Overtime.

In der Overtime war das DEB Team die aktivere Mannschaft und erarbeitete sich gute Chancen, konnte aber den Puck nicht im dänischen Tor unterbringen. Nun geht es zum dritten mal ins Penaltyschießen.

Deutschland
Marcel Müller 0
Patrick Reimer Tor
Michael Wolf 0

Dänemark
Morten Madsen 0
Mads Christensen Tor
Mikkel Boedker Tor




Spielergebnis:


         
Dänemark Deutschland 4:3 n.P.
  (GK) Frederik Andersen   (GK) Dennis Endras   
 

(8.) Mads Bodker
(22.) Mikkel Bodker
(58.) Nichlas Hardt

Penalties
Madsen
Mikkel Boedker

 

(11.) John Tripp
(23.) Alexander Barta
(42.) Kevin Lavallee

Penalties
Patrick Reimer

MVP
John Tripp

 

Teamroster Dänemark

Goalkeepers:
Galbraith Patrick, Andersen Frederik, Nielsen Simon

Defencemen:
Bodker Mads, Nielsen Daniel, Lassen Stefan, Jensen Kasper, Eskesen Michael, Jensen Jesper B., Hersby Philip

Forwards:
Storm Frederik, Degn Kasper, Green Morten, Starkov, Krill, Staal Kim, Dresler Thor, Madsen Morten, Jakobsen Julian, Poulsen Morten, Jensen Jesper, Hardt Nichlas, Christensen Mads, Bodker Mikkel, ,


Trainer: Backman Per, Jonsson Tomas
WM Statistik 2011 - Team Deutschland


Nr Name  LS  Tore  Vorlagen  MVP  SO 
             
32  Dimitri Pätzold  4        
44  Dennis Endras 5     1  1
30 Jochen Reimer         
3 Justin Krueger    1    
2 Dennis Reul  1        
Korbinian Holzer         
20  Robert Dietrich         
27  Kevin Lavallee  1 2    
48  Frank Hördler  2 2    
77 Nikolai Goc    1    
90  Constantin Braun    1    
28 Frank Mauer  4   2    
75 Marcus Kink  2   1    
16 Michael Wolf  2 1 1  
18  Kai Hospelt  1 2    
21  John Tripp  2 1 2  
24  Andre Rankel  5 1 1  
25  Marcel Müller  1 2    
26  Daniel Kreutzer  4        
29 Alexander Barta  1      
37  Patrick Reimer  5 4 1    
39 Thomas Greilinger  4 1      
55  Felix Schütz  3 1    
47 Christoph Ullmann    2    
87  Philip Gogulla    1    
             






Eishockey News aus der PENNY-DEL

wob deg i Cf5xt9D X3
18. September 2021

DEG torlos bei den Grizzlys

PENNY-DEL (Wolfsburg/PM) Die Düsseldorfer EG hat gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 0:2 (0:0; 0:1; 0:1) verloren. In einer engen Partie fehlte den Rot-Gelben am Ende die Durchschlagskraft.… [weiterlesen]

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ken Latta Ansprache
03. September 2021

Sascha Grögor neuer Co-Trainer der Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Kurz vor Beginn der Vorbereitungsspiele konnten die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers besetzen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine interne…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 578 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.