Erneuter Überraschungssieg für das DEB Team

Deutschland 4:3 Slowakei (0:0) (3:0) (1:3)

Die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft traf im zweiten WM Spiel 2011 auf den Gastgeber aus der Slowakei. Die Slowakei steht bei der Heim WM unter Druck und die Erwartungshaltung ist sehr gross. Nach dem sensationellen Auftaktsieg gegen Russland konnte das Team von Uwe Krupp am heutigen Abend die zweite Überraschung landen und besiegt verdient die Slowakei m it 4:3.

Gestern hat sich das Slowakische Team noch durch zwei weitere Superstars Marian Hossa (Blackhawks) und Michal Handzus (LA Kings) verstärkt und tritt im heutien Spiel mit einer Olympiareifen Auswahl gegen das Team von Uwe Krupp an. Und dass es für die Slowaken bei diesem Heimturnier um alles geht zeigen sie auch gleich von Beginn an, indem sie die Deutsche Mannschaft mit der gewohnten Scheibensicherheit unter Druck setzen.

Doch auch das Deutsche Team hat sich auf das zweite Spiel gut eingestellt und beginnt ähnlichen wie im Spiel gegen die Russen mit einem Vorchecking und versucht den Spielaufbau der Slowaken früh zu zerstören. In der 8 Minute haben die Slowaken eine doppelte Überzahlmöglichkeit und treffen die Latte. In der gleichen Szene läuft Patrick Reimer alleine auf Jaroslav Halak zu und wird von hinten rüde von den Beinen geholt.

Den anschliessenden Penalty kann Reimer jedoch nicht im slowakischen Tor unterbringen. Das erste Drittel endet mit einem leichten Vorteil in der Schusstatistik für die Slowakei und mit einer Überzahlmöglichkeit für das Team von Uwe Krupp.

In Überzahl gehts ins zweite Drittel, doch die Slowaken zeigen auch zu Beginn des Mittelabschnittes, dass Sie stark an der Scheibe sind und brandgefährlich vor dem Tor von Dimitri Pätzold, der heute einen ganz sicheren und guten Eindruck macht. In der 30. Minute rettet dann bereits zum zweiten Mal der Pfosten vom deutschen Tor und praktisch im Gegenzug erzielt Marcel Müller auf Vorlage von Christoph Ullmann zur Begeisterung der deutschen Fans die verdiente Führung für Deutschland.

Geschockt von dieser Führung zeigten die Slowaken Nerven und so war es John Tripp der bereits drei Minuten später mit einem Konter das 2:0 erzielte. Den Schlusspunkt im zweiten Drittel setzte der frischgebackende Deutscher Meister Frank Hördler in der 37. Minute mit dem 3:0. Diese klare Führung geht nach dem Spielverlauf und dem Einsatz der Deutschen völlig in Ordnung und die Halle in Bratislava ist bis auf die Deutschen Fangesänge fast vollständig verstummt.

Der Schlussabschnitt beginnt erneut sensationell für Deutschland, nach Vorlage von John Tripp erzielt Felix Schütz in der 44. Min. das 4:0 und sorgt somit weiterhin für Erstaunen auf den Rängen. Wer hat denn heute die vielen NHL Stars auf dem Eis ?

Ladislav Nagy erzielt in der 45. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Deutschen Abwehr den Anschlusstreffer zum 1:4 und lässt die 10.000 Fans auf eine Aufholjagd hoffen. Die Aufholjad hat mit dem Powerplaytor von Jozef Stümpel (48.) zum 2:4 begonnen, denn die Slowakei ist jetzt am Drücker und die Partie fest in ihren Händen. Deutschland übersteht mit großem Kampf im letzten Drittel zwei Unterzahlsituationen gegen die mittlerweile zur Übermacht gewordenen Slowakei und muss durch Dimitra in der 53. Minute das 3:4 verkraften. Spätestens jetzt ist die Slowakei wieder dran.

Ohne Torhüter und mit sechs Feldspieler versuchen die Slowaken den Ausgleich zu erzielen und die jungen Deutschen Spieler kämpfen sich gemeinsam über die Zeit und sind mit dieser Überraschung als Tabellenführer bereits für die Zwischenrunde qualifiziert und nimmt 6 Punkte mit und können somit nach 2010 erneut das Viertelfinale erreichen.


"Uwe Krupp: Das war ein anstregendes Spiel, wir haben über 40 Minuten sehr stark gespielt und wussten, dass die Slowaken mit ihren Weltklassespieler in den ersten fünf Minuten im letzten Drittel kommen werden und dann wird auch das Scheibenglück dazukommen und so ist es dann auch noch ein richtig spannendes Spiel geworden. "



 




Spielergebnis:


         
Deutschland Slowakei 4:3
  (GK) Dimitri Pätzold   (GK) Jaroslav Halak  
  (30.) Marcel Müller
(33.) John Tripp
(37.) Frank Hördler
(44.) Felix Schütz
(MVP) John Tripp
  (45.) Ladislav Nagy
(48.) Jozef Stümpel
(53.) Pavol Demitra
 

Teamroster Slowakei:


Goalkeepers:
Jaroslav Halak (St. Louis Blues/NHL), Jan Lasak (Jokerit Helsinki/FIN), Peter Hamerlik (HC Ocelari Trinec/CZE)

Defencemen:

Ivan Baranka (Spartak Moscow/RUS), Dominik Granak (Dynamo Moscow/RUS), Milan Jurcina (New York Islanders/NHL), Ivan Majesky (Skelleftea/SWE), Peter Podhradsky (Dynamo Minsk/RUS), Michal Sersen (Avtomobilist Yekaterinburg/RUS), Richard Stehlik (Kometa Brno/CZE), Martin Strbak (Dynamo Moscow/RUS)

Forwards:
Lubos Bartecko (MODO Örnsköldsvik/SWE), Milan Bartovic (Bili Tygri Liberec/CZE), Martin Cibak (Severstal Cherepovets/RUS), Pavol Demitra (Lokomotiv Yaroslavl/RUS), Marian Gaborik (New York Rangers/NHL), Marcel Hossa (Ak Bars Kazan/RUS), Tomas Marcinko (Bridgeport Sound Tigers/AHL), Ladislav Nagy (MODO Örnsköldsvik/SWE), Branko Radivojevic (Spartak Moscow/RUS), Stefan Ruzicka (Spartak Moscow/RUS), Miroslav Satan (Dynamo Moscow/RUS), Jozef Stumpel (Dynamo Minsk/RUS), Tomas Surovy (Dinamo Riga/LAT), Richard Zednik (AIK Stockholm/SWE)





WM Statistik 2011 - Team Deutschland


Nr Name  LS  Tore  Vorlagen  MVP  SO 
             
32  Dimitri Pätzold  2        
44  Dennis Endrass      1  1
             
3 Justin Krueger         
Korbinian Holzer         
20  Robert Dietrich         
27  Kevin Lavallee    1    
48  Frank Hördler  1 1    
77 Nikolai Goc         
90  Constantin Braun    1    
28 Frank Mauer           
             
16 Michael Wolf         
18  Kai Hospelt         
21  John Tripp  1 1 1  
24  Andre Rankel         
25  Marcel Müller  1      
26  Daniel Kreutzer         
29 Alexander Barta         
37  Patrick Reimer  1      
39 Thomas Greilinger  1      
55  Felix Schütz  1 1    
47 Christoph Ullmann    2    
87  Philip Gogulla         
             





Eishockey News aus der PENNY-DEL

2021 09 19 bietigheim wolfsburg Dunja Dietrich 09
19. September 2021

Dritter Sieg in Serie für die Grizzlys Wolfsburg

PENNY-DEL (Bietigheim/RB) Mit einem klaren 0:4 gingen die Bietigheim Steelers nach der 3:0 Auswärtspleite in Nürnberg bereits zum zweiten Mal in Folge ohne Treffer vom Eis. Für die…

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ken Latta Ansprache
03. September 2021

Sascha Grögor neuer Co-Trainer der Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Kurz vor Beginn der Vorbereitungsspiele konnten die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers besetzen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine interne…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 845 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.