EURO Hockey Challenge (19:30 Uhr)

Deutschland 4:2 Finnland (3:0) (1:1) (0:1)

Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp hat mit dem heutigen Sieg über Finnland im Rahmen der Euro Hockey Challenge eine Sensation gelandet. Über 16 Jahre ist es her, dass eine Deutsche Mannschaft die Finnen besiegen konnte. Beim Aufeinandertreffen am Donnerstag musste Deutschland noch eine 2:4 Niederlage hinnehmen, konnte aber bereits zu Ende des letzten Drittels immer besser ins Spiel finden und kam in der Schlussminute noch zu zwei Treffern.

Beim heutigen Spiel konnte man bereits im ersten Drittel sensationell mit 3:0 gegen die Finnen in Führung gehen. Die Tore für Deutschland erzielten Christoph Gawlik (7.), Philip Gogulla (10.) und Christoph Ullmann (11.). Am Donnerstag war die Deutsche Mannschaft in der Chancenauswertung im Vergleich zum heutigen Sensationsspiel nicht erfolgreich.

Im zweiten Drittel machte NHL Profi Korbinian Holzer mit dem zwischenzeitlichen 4:0 alles frühzeitig klar, Die Finnen konnten zwar noch mit zwei Toren auf 2:4 verkürzen standen aber zum Schluss mit einer Blamage gegen Deutschland kleinlaut auf dem Eis.


Bundestrainer Uwe Krupp: „Die Mannschaft hat heute wirklich eine riesen Leistung gezeigt und von der ersten bis zur letzten Minute gekämpft. Ich sage immer ‚die Finnen spielen so, wie wir gerne spielen wollen, nur besser‘ – heute waren wir die bessere Mannschaft. Den Grundstein dazu haben wir im ersten Drittel gelegt, haben aber während des gesamten Spiels immer wieder konstant Druck gemacht. Mit diesem Sieg haben wir heute ein Zeichen gesetzt. Es war ein wichtiger Schritt für uns, um uns Selbstvertrauen im Hinblick auf die Weltmeisterschaft in zwei Wochen zu holen. Marcel Müller und Korbinian Holzer haben sich von Beginn an perfekt ins Team integriert und man merkt, dass die Mannschaft immer weiter zusammen wächst.“

 


EURO Hockey Challenge (19:30 Uhr)

Deutschland 2:4 Finnland (0:1) (0:1) (2:2)

Die WM Vorbereitung Phase III beginnt heute abend mit dem Spiel gegen Finnland.

In der bisherigen Vorbereitungsphase konnten die Deutschen bisher zwei Siege gegen Österreich verbuchen und auch zwei Niederlagen gegen die Schweden. Mit Finnland trifft das Team von Uwe Krupp auf eine Mannschaft die schnelles, körperbetontes Eishockey spielt und immer mit einer hohen Erwartungshaltung in die einzelnen Turniere geht. Der finnische General Manager und 5facher Stanley Cup Sieger Jarri Kurri hatte vor dem Spiel verlauten lassen, dass alles andere als ein Sieg nicht aktzeptabel sei.

Bereits zu Beginn des ersten Drittels spielen die Finnen ihr gewohntes hartes und schnelles Eishockey und bringen die Deutsche Abwehr das ein und andere Mal zum wackeln. Auch in Unterzahl ist das finnische Spiel sehr stark und aggressiv, so dass das deutsche Team kaum zu zwingenden Torchancen kommt.

Nach 10 Minuten hat sich Deutschland, welches durch die NHL Akteure Marcel Müller und Korbinian Holzer (Toronto) verstärkt wurde, dem hohen Tempo läuferisch angepasst und stehen auch körperlich robuster als in der Anfangsphase. Durch einen katastrophalen Fehlpass in Überzahl hinter dem Tor von Dennis Endrass,  erzielt Jakki Immonen in der 14. Min. die 1:0 Führung für Finnland.

Uwe Krupp hatte seinem Team in der Drittelpause einiges zu sagen und dies hat Wirkung gezeigt. Die Deutsche Mannschaft tritt im zweiten Drittel wesentlich besser und zweikampfstärker auf und erarbeiten sich auch einige gute Chancen. Frank Mauer trifft in der 29. Minute auf Vorlage von Philip Gogulla leider nur den Pfosten. Das gibt Selbstvertrauen und es folgen gleich die nächsten Möglichkeit durch John Tripp und Gogulla.

Doch die gute Phase der Deutschen wird durch ein Überzahltor von Pesonen (33.) zum 2:0 gestoppt. Wieder einmal macht ein Powerplay gegen ein große Eishockeynation den Unterschied, obwohl man drauf und dran war den Ausgleich zu erzielen. Die Schlussminuten im Mittelabschnitt gehören dem DEB Team, doch die Schussbemühungen führen noch zu keinem Torerfolg.

Im Eishockeysport werden stehen gelassene Tormöglichkeiten von den Spitzen Teams gnadenlos bestraft. So auch heute, als das deutsche Team den Schwung aus dem Mittelabschnitt mit in das dritte Drittel nahmen und sich zahlreiche gefährliche Möglichkeiten erspielten schlagen die Finnen in der 54. Minute durch Teemu Pulkkinen zu und erzielen mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Zwei Minuten später ist es erneut Pulkkinen der mit seinem zweiten Tor das 4:0 erzielt. Markus Kink zeigt in der 59. Minute mit einem Hammer von der blauen Linie, dass Deutschland auch Tore schiessen kann. 16 Sekunden vor Schluss fällt durch Frank Mauer sogar noch das 2:4, der Lohn dafür dass die Deutsche Mannschaft über das ganze Spiel nie aufgegeben hat und immer weiter gekämpft hat.

Auf diesen Treffer kann die Truppe von Uwe Krupp für das morgige Spiel aufbauen.




 

Team Deutschland

Torhüter:
32 Dimitri Pätzold
44 Dennis Endras
(Abruf Treutle Nikolas)


Verteidiger:
20 Robert Dietrich
5 Draxinger Tobias
69 Kettemer Florian
77 Nikolai Goc
34 Kohl Benedikt
3 Justin Krüger
27 Lavallee Kevin
2 Denis Reul
7 Holzer Korbinian


Stürmer:
29 Barta Alexander
9 Flaake Jerome
28 Mauer Frank
61 Christoph Gawlik
87 Philip Gogulla
39 Greilinger Thomas
75 Kink Markus
40 Manuel Klinge
55 Felix Schütz
21 John Tripp
47 Christoph Ullmann
16 Wolf Michael
25 Müller Marcel
86 Daniel Pietta





Die EURO Hockey CHALLENGE 2011/2012

 

Saison 2011 Saison 2012
Pool A A1 RUS A2 SWE Pool A A1 RUS A2 SWE
A4 CZE A3 FIN A4 CZE A3 FIN
Pool B B1 SUI B2 SVK Pool B B2 SVK B1 SUI
B4 BLR B3 GER B3 GER B4 BLR
B5 NOR B6 LAT B6 LAT B5 NOR
Pool C C1 DEN C2 AUT Pool C C1 DEN C2 AUT

U20 Weltmeisterschaft 2020 in Kanada

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

bremerhaven jubel 2021 cp
14. Januar 2021

Bremerhaven demontiert Krefeld mit 6:2

(DEL/Bremerhaven) (Hermann Graßl) In der Eisarena mussten die Krefeld Pinguine gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven antreten, die weiterhin tolles Eishockey zelebrierten und…

Eishockey News DEL2

2020 02 23 torjubel schlager
14. Januar 2021

DEL2 - Erneut ein Punkt auswärts

(DEL2/Bad Tölz) PM Die Tölzer Löwen verlieren mit 3:4 nach Verlängerung in der Echte Helden Arena in Freiburg. Im zweiten Spiel hintereinander gegen den EHC liegen die Buam… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

nachgefragt banner300

 

Gäste online

Aktuell sind 1336 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.