Thomas Sabo Ice Tigers 2-3 Adler Mannheim (1:0) (1:1) (0:2)

Die Adler Mannheim haben sich als erste Mannschaft für das DEL Viertelfinale durchgesetzt und gewinnen durch ein Überzahltor von Yanick Seidenberg 24 Sekunden vor dem Ende mit 2:3 in Nürnberg.

Das Team von Andreas Brockmann hatte die Partie mit Schwung und Druck begonnen und konnten durch Dusan Frosch bereits nach 3 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Mannheim liess sich aber durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und agierte weiterhin kampfbetont und hart in den Zweikämpfen. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit sehr ausgeglichen und von harten aber fairen Zweikämpfen geprägt.

Im zweiten Drittel konnten die Mannheimer bereits nach 50 Sekunden durch Nicholas Dimitriakos bei einer 5:3 Überzahlsituation den Ausgleichstreffer erzielen. In der 28. Minute stellte Colin Beardsmore erneut die Führung für die Thomas Sabo Ice Tigers her. Das letzte Drittel sollte das von Yanick Seidenberg werden, er war es, der in der 48. Minute nach einem Durcheinander vor dem Tor von Patrick Ehelechner den Puck zum Ausgleich über die Linie schob.

Nach einer sehr fragwürdigen Strafzeit drei Minuten vor dem Ende durch Willi Schimm für die Nürnberger war es dann zum zweiten Mal Yanick Seidenberg der mit seinem Gamewinning Goal 24 Sekunden vor dem Ende in Überzahl sein Team ins Playoff Viertelfinale schoss und die Nürnberger somit in den Urlaub schickte. 

Es bleibt dabei, dass im siebten Anlauf die Nürnberger keine Serie gegen Mannheim gewinnen können und somit war die Enttäuschung auf Seiten der Nürnberger sehr groß und der Unmut gegenüber die Schiedsrichterleistung dementsprechend hörbar. Die Adler Mannheim treffen im Viertelfinale jetzt auf die Düsseldorfer EG. 






Für den EHC München geht die erfolgreiche erste DEL Saison in Köln leider zu Ende. Nachdem das Team von Pat Cortina am letzten Mittwoch im drittlängsten DEL Spiel in der 3. Verlängerung durch ein Tor von Philip Gogulla mit 2:3 verloren hatte musste heute in der Lanxess Arena ein Sieg her. Das Vorhaben wurde von einem kompakt spielenden Team aus Köln verhindert.

Die Kölner Haie konnten das Spiel weitgehend bestimmten und gingen durch Tore von Gred Glaßen (12.) und Jason Jaspers (19.) bereits im ersten Drittel mit 2:0 in Führung und machten es somit den Münchner besonders schwer noch einmal zurück zu kommen. Der Ex Kölner Stephane Julien verkürzte zwar noch in der 25. Minute doch Torsten Anker (33.) und Christoph Ullmann (48.) beendeten die Bemühungen des EHC München. Die Schlussminute sorgte aber nochmals für Aufregung und Spannung. Jordan Webb war es der in 25 Sekunden mit zwei Treffern die Münchner auf 3:4 heranbrachten. Pat Cortina nimmt 24 Sekunden vor dem Abpfiff den Torwart aus dem Tor und versucht noch einmal alles aber es reicht leider nicht mehr. Wieder einmal hat der EHC wie schon so oft in dieser Saison bewiesen, dass bis zur letzten Sekunde gekämpft wird und mit Ihnen immer zu jeder Spielminute zu rechnen ist.

Christoph Ullmann trifft mit seinem Team auf die Grizzly Adams Wolfsburg und München fährt nach Hause und hat jetzt erstmal Urlaub kann aber sehr stolz auf die Saison als DEL Aufsteiger sein. In der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga qualifierte sich bislang noch nie ein Aufsteiger für die Playoffs.

Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass der EHC München über die komplette Saison auf sehr viele wichtige Stammspieler durch schwere Verletzungen verzichten musste und der Kader in München einfach aus finanziellen Gründen nicht die notwendige Tiefe bieten konnte wie dies in anderen Clubs der Fall ist. 





U20 Weltmeisterschaft 2020 in Kanada

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Alavaara Gross Pellegrims Binder
15. Januar 2021

Penny-DEL - Wichtiges Zeichen für die Zukunft

(DEL/Mannheim) PM Die Adler Mannheim setzen ein wichtiges Zeichen für die Zukunft. Der siebenfache Meister der PENNY DEL hat die Verträge mit Sportmanager Jan-Axel Alavaara und dem…
bremerhaven jubel 2021 cp
14. Januar 2021

Bremerhaven demontiert Krefeld mit 6:2

(DEL/Bremerhaven) (Hermann Graßl) In der Eisarena mussten die Krefeld Pinguine gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven antreten, die weiterhin tolles Eishockey zelebrierten und…

Eishockey News DEL2

2020 02 23 torjubel schlager
14. Januar 2021

DEL2 - Erneut ein Punkt auswärts

(DEL2/Bad Tölz) PM Die Tölzer Löwen verlieren mit 3:4 nach Verlängerung in der Echte Helden Arena in Freiburg. Im zweiten Spiel hintereinander gegen den EHC liegen die Buam… [weiterlesen]

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

nachgefragt banner300

 

Gäste online

Aktuell sind 636 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.