National League Kompakt - Viele Tore und der ZSC und Lausanne im Kampf um die Nummer 1

 

(Schweiz National Liga) (RB) Das National League Kompakt ist zurück bei eishockey-online.com und eishockeyonline.at. Einmal wöchentlich blicken wir auf das Eishockeygeschehen in der Schweizer National League zurück. Vergangene Woche wurden am Dienstag, Freitag und Samstag Meisterschaftsspiele ausgetragen.

 

2020 11 24 lausanne fribourg

(Foto: Lausanne Hockey Club)

 


 

Am Dienstag kam es einerseits zum Westschweizer-Derby zwischen dem Lausanne HC und dem HC Fribourg-Gottéron. Die Gäste wurden bereits im ersten Drittel mit einer 3:0-Packung in die Garderobe zurückbeordert. Tim Bozon, Christoph Bertschy und Cory Conacher waren die Torschützen für die Lausanner. Doch auch im Mittelabschnitt besserte sich die Situation für das Team von Christian Dubé nicht. Erst traf Brian Gibbons in der 24. Minute zum 4:0, dann liess sich Bertschy nur knappe zwei Minuten später bereits als Doppeltorschütze des 5:0 feiern. Auch Cory Emmerton, der bereits beim letzten Treffer einen Assist verbuchte, durfte sich auf der Torschützenliste eintragen. 6:0 der Stand nach 28 Minuten. Das Spiel für Fribourg-Gottéron war gelaufen. In der 52. Minute gelang Samuel Walser noch der Ehrentreffer für die Drachen. 

 

In der Affiche zwischen den Löwen und den Tigern gelang dem ZSC im Hallenstadion das erste Tor in Überzahl durch Fredrik Pettersson. Es war sein fünftes Saisontor. Langnau konnte im Mittelabschnitt eine Überzahlsituation nicht ausnutzen. Dafür kassierten die Emmentaler einen weiteren Treffer. Dieses Mal durfte sich Justin Sigrist im Dress der ZSC Lions feiern lassen, als er vor Ivars Punnenovs ungehindert einschieben konnte. In der 57. Spielminute erzielte Jules Sturny den 2:1-Anschlusstreffer via Ablenker nach einem Schuss von Tim Grossniklaus. Die Aufholjagd kam aber zu spät und so blieben die drei Punkte bei den Stadtzürchern.

 

Auch zwischen dem HC Lugano und dem Genève-Servette HC ging das Heimteam in Führung. Luca Fazzini traf mit seinem fünften Saisontreffer zur Führung nach 33 Minuten und der schönen Vorlage von Philipp Kurashev. Gauthier Descloux wurde über den Schultern erwischt. Genf-Servette brachte es nicht zustande, gegen dieses Lugano ein Tor zu erzielen und nahmen kurz vor Schluss den Torhüter vom Eis. Dario Bürgler setzte den Schlusspunkt mit dem 2:0 ins verlassene Tor.

 


 


 

Vor dem Wochenende am Freitag fanden nur zwei Partien statt, da sich kurzerhand die Mannschaft der SCL Tigers in Quarantäne begeben musste. Der EHC Biel traf auf den im letzten Spiel siegreichen HC Lugano. Die Tessiner gingen dank einem platzierten Schuss von Romain Loeffel auch gleich mit 0:1 in Führung. Die Reaktion der Seeländer liess nicht lange auf sich warten. Gilian Kohler traf in einer 2-1-Situation kurze Zeit später zum Ausgleich. In der 13. Spielminute erhöhte Jason Fuchs das Skore auf 2:1 für die Hausherren, nachdem die Bieler an der blauen Linie die Scheibe unglücklich aus der Hand gaben. Der HC Lugano war offensiv aber nicht harmlos und traf in der 16. Minute im Powerplay zum Ausgleich. Luca Fazzini gelang es und ist mit sechs Toren der beste Lugano-Torschütze. Die Freude der Tessiner hielt aber nicht lange stand. Yannick Rathgeb verwertete einen Abpraller bei Niklas Schlegel zum 3:2-Pausenstand. Im Mitteldrittel liess die Toreffizienz bei beiden Teams etwas nach. Thomas Wellinger, der selbst bereits für den EHC Biel spielte, traf gegen seinen ex-Verein zum erneuten Ausgleich. Doch Damien Brunner setzte 26 Sekunden vor der zweiten Pause die kleine Führung wieder her. In der 48. und 53. Spielminute skorten Rathgeb und Fabio Hofer für die Seeländer, während wenig später Mikkel Bodker vom HC Lugano mit dem 6:4 noch Resultatkosmetik betrieb. In der anderen Partie, die am Freitag übers Eis ging, traf einzig Linus Omark für den Genève-Servette HC im Heimspiel gegen die SCRJ Lakers. Das Spiel endete mit einem üblichen Fussballresultat von 1:0.

 

Am Samstag fuhren alle Auswärtsteams Siege ein. Der Lausanne HC gastierte in Fribourg zum Rückspiel von Dienstag und gewann dank den Toren von Cory Conacher und Tim Bozon mit 1:2, die beide auch schon am Dienstag trafen. Der HC Lugano empfing die ZSC Lions und legte einen Kaltstart hin. Nach gerade einmal sieben Minuten hiess es bereits 0:3 für die Zürcher. Denis Hollenstein, Raphael Prassl und Marcus Krüger fiel das Toreschiessen so leicht wie nie. Erst in der 40. Minute traf Lugano dank Raphael Herburger zum 1:3, wobei die grosse Wende ausblieb. Simon Bodenmann und noch einmal Hollenstein machten die Sache klar und besiegelten das Endresultat von 1:5.

 

Der HC Davos konnte dank einem deutlichen Sieg in Rapperswil-Jona Punkte gutmachen und langsame Schritte in Richtung Pre-Playoff-Plätze gehen. Das Team von Christian Wohlwend hat von allen Clubs allerdings am wenigsten Ernstkämpfe bestritten (9). Die Tabelle ist daher differenziert zu betrachten. Das Skore eröffnete Kevin Clark im Dress der SCRJ Lakers nach gerade Mal zwei Minuten. Doch nur 41 Sekunden später erzielte Sven Jung das 1:1 für den HCD. In der fünften Minute traf der finnische Neuzugang Teemu Turunen zum 1:2. Im zweiten Drittel legte Davos ein weiteres Tor vor, doch Nando Eggenberger wusste Robert Mayer zu bezwingen. Mit den Toren vier und fünf legten Andres Ambühl und Fabrice Herzog die Weichen für einen klaren Sieg. Allerdings haben sie die Rechnung ohne Lukas Lhotak gemacht, der zum dritten Mal für die Lakers traf und das Spiel noch einmal spannend machte. In der 35. Minute traf NHL-Legende Joe Thornton zum 3:6 und in der 53. Minute gar zum 4:7. Für das vierte Tor der Lakers war in der Zwischenzeit Kay Schweri verantwortlich. Nico Dünner traf schliesslich noch zum 5:7. 12 Tore in einem Spiel, das hat Seltenheitswert! 

 

 

 


Aktuelle Tabelle 2020/21

 

(Playoffs 1-8 / Playdowns 9-12)

 


Ligen schweiz

 

Der Eishockey Sport ist in der Schweiz fast so beliebt wie der Fussball und hat einen hohen Stellenwert. Der Schweizerische Eishockeyverband organisiert die Profiligen National League, Swiss League und die Amateurligen MySports.

 

 

 

 

 

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

nachgefragt banner300

 

Gäste online

Aktuell sind 472 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.