Erich Kühnhackl

Erich Kühnhackl - Eishockeyspieler des Jahrhunderts

 

- Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck
- Bester Scorer bei der WM 1978 und Olympia 1984
- Teilnehmer an 3 Olympischen Spielen und 10 Weltmeisterschaften
- Deutscher Meister 1970, 1977, 1979 und 1983
- 211 Länderspiele
- 131 Länderspieltore
- 774 Erstligaspiele (Bundesliga)
- 1431 Bundesliga-Scorerpunkte (724 Tore, 707 Beihilfen)
- Tor-Rekord in der Bundesliga (83 Treffer in 48 Spielen)
- Scorer-Rekord in der Bundesliga mit 155 Punkten (83 + 72)
- Achtmal Scorer-König der Bundesliga
- 22 Bundesligaspiele mit vier und mehr Toren
- 1976 Verleihung Silbernes Lorbeerblatt
- 1997 Aufnahme in die "Hall of Fame" des Weltverbandes IIHF
- 2000 Wahl zum "Eishockeyspieler des Jahrhunderts"

 



Erich Kühnhackl im Jahr 1968 mit seinen Eltern aus der CSSR nach Landshut um sein beim HC Banik Sokolov begonnene Eishockey Karriere fortzusetzen. Nach einigen Jahren in Landshut wechselte er zum Kölner EC und wurde insgesamt 4x Deutscher Meister. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn spielte er noch 1985/1986 in der Schweiz beim EHC Olten.

 

Der lange blonde mit der Nummer 14 gewann bei der WM 1976 in Innsbruck zusammen mit Alois Schloder und Klaus Auhuber die Bronze-Medaille. Seit dem Oktober 2008 ist er Vizepräsident des Deutschen Eishockey Verbandes.  

Tom Kühnhackl, der jüngste Sohn von Erich Kühnhackl ist eines der bedeutensten deutschan Nachwuschtalenten und wurde von den Pittsburgh Penguins gedraftet und spielt in der OHL bei Niagara Ice Dogs. Lesen Sie unser Interview mit Tom Kühnhackl...

Die Rückennummer 14 ist zu Ehren von Erich Künhackl für immer bei der Deutschen Nationalmannschaft gesperrt und wird nicht mehr vergeben.


Die Trainerstationen von Erich Künhackl:

EV Landshut
Deutsche Nationalmannschaft (inkl. U18 und U20)
EC Bad Nauhaum
Erding Jets
Eisbären Regensburg
Straubing Tigers


Erich Kühnhackl Stiftung

Die Erich-Kühnhackl-Stiftung ist im Jahr 2001 gegründet worden. Der Zweck ist das Deutsche Nachwuchs Eishockey zu fördern.
Unser Eishockeyspieler des Jahrhunderts und erfolgreichster deutscher Puckjäger aller Zeiten unterstützt finanziell deutsche Nachwuchsspieler und Vereine die anerkannte gute Jugendarbeit leisten und damit wichtige soziale Aufgaben in unserer Gesellschaft erfüllen.

Hier gehts zur Stiftung http://www.erich-kuehnhackl-stiftung.de



 



Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

26. Februar. 2017

Interview mit Yasin Ehliz von den Thomas Sabo Ice Tigers

(Interview) (Christian Diepold) Bitte Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboten und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen… mehr dazu...
26. Februar. 2017

Ahornblätter Mudryk & Piwowarczyk rocken die Oberliga – Interview mit den beiden Topscorer der Selber Wölfe

(Interview) (Christian Diepold) Die zwei Kanadier Jared Mudryk und Kyle Piwowarczyk spielen seit der Saison 2011/2012 bei den Selber Wölfen in der… mehr dazu...
24. Februar. 2017

Interview mit John Tripp Head Coach vom DEL2 Club Eispiraten Crimmitschau

(Interview) (Christian Diepold) John Tripp wurde in Kingston (Ontario) Kanada geboren und spielte in den ersten drei Jahren in der kanadischen… mehr dazu...
20. Februar. 2017

Interview mit Wolfgang Brück, einem der geschäftsführenden Gesellschafter der Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) Wolfgang Brück, einer der <geschäftsführenden Gesellschafter> der Iserlohn Roosters, ist seit Juni 2000 Chef der… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 596 Gäste online

 


  2017 IIHF WM Banner