DEL2 – Löwen Frankfurt schlagen Eispiraten Crimmitschau 5:2

FL 27110033

 

(DEL2/Frankfurt) (JW) Die Löwen Frankfurt besiegten die Eispiraten Crimmitschau heute Abend vor 3.100 Zuschauern nach frühem 0:2-Rückstand letztlich souverän mit 5:2. Vor allem die Sturmreihe um Top-Scorer Matthew Pistilli, mit C.J. Stretch und Nils Liesegang überzeugten erneut. Bester Spieler auf Seiten der Gäste war Mike Hoeffel.



Wie bereits öfter in dieser Saison fiel in der Frankfurter Eissporthalle ein frühes Tor. Und wieder einmal waren es die Gäste, die Frankfurter Abwehrschwächen eiskalt ausnutzten. Nach nur 15 Sekunden traf Mike Hoeffel nach Vorarbeit von Danny Pyka und Patrick Pohl zum 0:1. Löwen-Goalie Brett Jaeger sah bei diesem Gegetreffer nicht gut aus. Frankfurt wollte direkt antworten und hatte in den kommenden Minuten gute Chancen durch Clarke Breitkreuz, Matt Tomassoni und Nils Liesegang. Doch Gäste-Goalie Ryan Nie war stets auf dem Posten.

 

 

Im ersten Powerplay des Abends für Crimmitschau dann das 0:2. Erneut war Mike Hoeffel der Torschütze, der ungestört vor das Tor ziehen konnte und Brett Jaeger überwandt. Die Löwen blieben unbeeindruckt und machten weiter Druck. Und nur zwei Minuten nach dem 0:2 verwertete Nils Liesegang einen Rebound nach Schuss von Joel Keussen von der blauen Linie zum 1:2-Anschlusstreffer.

 

 

Frankfurt bestimmte klar das Spiel und C.J. Stretch gelang nach Vorarbeit von Verteidiger Matt Tomassoni der verdiente Ausgleich. Crimmitschau blieb meist harmlos und Brett Jaeger im Frankfurter Tor war nun aufmerksam. Kurz vor Ende des 1. Drittels folgte dann ein gutes Zuspiel von Nils Liesegang auf Matthew Pistilli (siehe Foto), der Ryan Nie im Kasten der Eispiraten keine Chance lies und die 3:2-Führung für die Löwen erzielte.

 

 





Im Mitteldrittel hatte zunächst André Schitzhold der Gäste aus Crimmitschau zwei Chancen von der blauen Linie, die Jaeger aber sicher parieren konnte. Danach übernahmen die Hausherren wieder das Kommando. Joel Keussen, Eric Stephan und Mike Card konnten die Chancen allerdings nicht nutzen. Ein Fehler von Matt Tomassoni bot dann plötzlich Crimmitschau eine 2-1-Situation, doch Eric Stephan blockte einen Schussversuch von Jason Pinizotto großartig.

 

 

In der 29. Spielminute fällt dann die Vorentscheidung in diesem Spiel. Einen Schuss von der blauen Linie von Verteidiger Pawel Dronia fälschte Stürmer Brett Breitkreuz zum 4:2 ins gegnerische Tor ab. Kurz darauf noch eine große Chance für C.J. Stretch, der aber nur den Pfosten des Crimmitschauer Gehäuses traf. Die Eispiraten versuchen danach, noch einmal Druck aufzubauen. Frankfurt bekommt den Puck nicht aus dem eigenen Drittel heraus, doch mit Glück und Geschick überstanden die Löwen diese Phase. Dann machte die Löwen wieder viel Druck auf das Gehäuse der Eispiraten. Doch sowohl Matthew Pistilli, als auch C.J. Stretch scheiterten an Ryan Nie im Gäste-Tor.

 

 

Der Spielverlauf des letzten Spielabschnittes ist schnell zusammen zu fassen. Frankfurt kontrollierte über weite Strecken das Spiel, ohne weitere große Chancen zu haben. Die einzige Chance für Crimmitschau, noch einmal ins Spiel zu kommen hatte Top-Scorer Mark Lee, der in einer 1-1 Situation aber an Löwen-Goalie Brett Jaeger scheiterte. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte wieder einmal Richie Mueller mit einer seiner Lieblingsbeschäftigungen, einem Empty-Net-Goal 12 Sekunden vor Schluss zum 5:2-Endstand.

 

 


Spiel vom 27.11.2016

 

Löwen Frankfurt – Crimmitschau 5:2 (3:2|1:0|1:0)

 

 

Tore:

0:1|1.|Mike Hoeffel (Danny Pyka, Patrick Pohl)
0:2|4.|Mike Hoeffel PP1 (Dominic Walsh, André Schietzhold)
1:2|6.|Nils Liesegang (C.J. Stretch, Joel Keussen)
2:2|10.|C.J. Stretch (Matthew Tomassoni)
3:2|19.|Matthew Pistilli (Pawel Dronia, Nils Liesegang)
4:2|29.|Brett Breitkreuz (Pawel Dronia, Matthew Pistilli)
5:2|60.|Richie Mueller ENG ( Lukas Laub, Patrick Jarrett)

Strafen:
Frankfurt: 4 Minuten | Crimmitschau: 4 Minuten

 

Zuschauer:
3.103



 

(Foto: Jürgen Weber)


frankfurtMehr Informationen über die Frankfurt Löwen erhalten Sie hier...

 

 

 

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

07. Dezember. 2016

Interview mit Nationaltorhüter Dimitri Pätzold (Straubing Tigers)

(Interview) (MA) Dimitri Pätzold ist in dieser Saison ein Neuzugang für die Straubing Tigers. Ein unbekannter ist er aber nicht in Strauibng. Bereits… mehr dazu...
06. Dezember. 2016

Hai Moritz Müller im Kurzgespräch mit eishockey-online.com

(Interview) (Ivo Jaschick) Der Kapitän der Kölner Haie Moritz Müller stand eishockey-online.com nach dem Erfolg gegenüber die Thomas Sabo Ice Tigers… mehr dazu...
03. Dezember. 2016

Interview mit Alexander Weiß (Grizzlys Wolfsburg)

(Interview) (Ivo Jaschick) Der vierfache Deutsche Meister (2006, 2008, 2009, 2011 mit den Eisbären Berlin) wurde nach fünf erfolgreichen Jahren als… mehr dazu...
30. November. 2016

Interview mit Nationaltorhüter Felix Brückmann von den Grizzlys Wolfsburg

(Interview) (MJ Matthias) Felix Brückmann spielt seit dem Jahr 2014 für die Grizzlys Wolfsburg und konnte letztes Jahr in Wolfsburg die… mehr dazu...

NHL Reise 2017

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 296 Gäste online