DEL - Nächster Derbysieg! Augsburger Panther mit Auswärtssieg in Ingolstadt

aev toelzer2

 

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther eilen in der DEL weiter von Sieg zu Sieg. Der verdiente 4:2-Erfolg beim ERC Ingolstadt war bereits der fünfte Auswärtssieg in Folge. Insgesamt entschied der AEV sechs der letzten sieben Partien für sich und zog in der Tabelle an Ingolstadt vorbei und belegt derzeit den sechsten Platz. Die Treffer für die Panther erzielten Thomas Holzmann (1.), Mark Cundari (23.), Trevor Parkes (46.) und David Stieler (48.).

 

 

Für Ingolstadt waren Dustin Friesen (5.) und Danny Irmen (60.) erfolgreich Valentine und Davies fehlen Auch ohne den verletzten Scott Valentine und den kranken Michael Davies erwischte der AEV dabei einen absoluten Traumstart. Gerade einmal 50 Sekunden waren gespielt, als Holzmann einen Schuss von Parkes stark abfälschte und die Gästeführung besorgte (1.).

 

 

Die Antwort des ERC ließ allerdings nicht lange auf sich warten. In der fünften Spielminute konnte Ben Meisner, der weiter für Jonathan Boutin das Gehäuse der Panther hütete, einen Schuss von Darryl Boyce nicht festhalten und Friesen staubte zum 1:1 ab (5.).

 

 

Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs hatten beide Teams gute Chancen auf weitere Treffer, aber Thomas Greilinger vergab die beste Ingolstädter Chance, als er nur die Latte traf (13.) und auf der Gegenseite setzte David Stieler den Puck an den Pfosten (16.).

 

 





AEV dominiert zweites Drittel

 

Somit ging es mit einem leistungsgerechten Remis ins zweite Drittel, wo der AEV wieder den besseren Start erwischte und eine doppelte Überzahl zum zweiten Treffer nutzte. Die Scheibe lief flüssig durch die eigenen Reihen und am Ende staubte Cundari zum 1:2 ab (23.). Und die Panther blieben dran und waren das tonangebende Team. Immer wieder attackierten die Gäste früh und ließen Ingolstadt nie zur Entfaltung kommen. Doch obwohl die Panther nach 40 Minuten doppelt so viele Schüsse abfeuerten wie der ERC wollte ein weiterer Treffer im zweiten Durchgang nicht fallen. An Chancen mangelte es dabei nicht. Adrian Grygiel (27., 29.), Matt MacKay, der für Davies im Kader stand (30.) oder auch Ben Hanowski (33., 34.) nutzten diese aber nicht.

 

 

Doppelschlag sorgt für Entscheidung

 

Im Schlussdrittel klappte es dann besser. Nachdem die Panther eine kurze Drangphase des ERC schadlos überstanden, zog man erneut in Überzahl auf 3:1 davon. Nach einer tollen Kombination stand Parkes im Slot völlig frei und schoss eiskalt ein (46.). Doch damit nicht genug, denn nach einem langen Pass von Jaroslav Hafenrichter fuhr Stieler alleine auf Timo Pielmeier im Tor der Hausherren zu und ließ diesem keine Chance (48.).

 

 

Von diesem Doppelschlag erholten sich die Ingolstädter nicht mehr. Die Panther standen extrem sicher in der Defensive, ließ selbst in Unterzahl kaum Chancen zu und brachten den völlig verdienten Auswärtsdreier über die Zeit. Der Treffer von Irmen 23 Sekunden vor dem Ende war nur Ergebniskosmetik aus Sicht der Gastgeber. Der AEV kann nun am Freitag zu Hause gegen die Iserlohn Roosters die Siegesserie weiter ausbauen, ehe es am Sonntag zu den Adler Mannheim geht.



(Foto Birgit Eiblmaier/Archiv)


augsburgMehr Informationen über die Augsburger Panther erhalten Sie hier...

 

 

 

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

06. Dezember. 2016

Hai Moritz Müller im Kurzgespräch mit eishockey-online.com

(Interview) (Ivo Jaschick) Der Kapitän der Kölner Haie Moritz Müller stand eishockey-online.com nach dem Erfolg gegenüber die Thomas Sabo Ice Tigers… mehr dazu...
03. Dezember. 2016

Interview mit Alexander Weiß (Grizzlys Wolfsburg)

(Interview) (Ivo Jaschick) Der vierfache Deutsche Meister (2006, 2008, 2009, 2011 mit den Eisbären Berlin) wurde nach fünf erfolgreichen Jahren als… mehr dazu...
30. November. 2016

Interview mit Nationaltorhüter Felix Brückmann von den Grizzlys Wolfsburg

(Interview) (MJ Matthias) Felix Brückmann spielt seit dem Jahr 2014 für die Grizzlys Wolfsburg und konnte letztes Jahr in Wolfsburg die… mehr dazu...
27. November. 2016

Interview mit Bremerhavens Bronson Maschmeyer ...habe deutsche Wurzeln!

(Interview) (Ivo Jaschick) Bronson Maschmeyer wurde am 29. April 1991 im kanadischen Bruderheim/Alberta geboren. Wie (fast) alle Kanadier fing er in… mehr dazu...

NHL Reise 2017

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 238 Gäste online