WM 2014 Belarus

WM 2014 Weißrussland

Vom 09.-25. Mai 2014 findet in Weißrussland die IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Bei diesem Turnier wird der in 2012 eingeführten veränderte Spielmodus angewandt.

Es treten zwei Gruppen mit je 8 Mannschaften in der Vorrunde an und die besten Vier jeder Gruppe treffen sich im Viertelfinale. Der letzte der beiden Gruppen steigt in die B-Gruppe ab.

Deutschland trifft in Minsk auf die Teams aus Finnland, Russland, USA, Schweiz, Lettland, Weißrussland und Kasachstan und hat somit auf jeden Fall erstmal 7 Vorrundenspiele.

Nach einem ordentlichen Turnier, einem 5. Platz und dem knappen verfehlen der Zwischenrunde bei der WM 2013 in Schweden & Finnland wird die Aufgabe für das Deutsche Team unter Pat Cortina sein, ein ordentliches Turnier zu spielen, das erreichen der Zwischenrunde und sich souverän vom Abstiegsplatz fern zu halten.

Das Eröffnungsspiel findet am 09.05.2014 um 16.45 Uhr zwischen Schweiz und Russland in Minsk statt. Das Finale wird dann am 25.05.2014 um 21.00 Uhr in Minsk ausgetragen.



Die Gruppen


Gruppe A Gruppe B
Schweden Finnland
Kanada Russland
Tschechei Schweiz
Slowakei Deutschland
Norwegen USA
Frankreich
Lettland
Dänemark Weißrussland
Italien Kasachstan


Der Spielplan für die DEB Auswahl

Datum
Uhrzeit 
Ort 




Ergebnis
Bericht
10.05.2014 11.45 Minsk
Kasachstan
Deutschland 1:2 n.P.
hier
11.05.2014 12.45 Minsk Deutschland Lettland 3:2
hier
13.05.2014 15.45 Minsk Deutschland Finnland 0:4
hier
14.05.2014 15.45 Minsk
Schweiz
Deutschland 3:2
hier
17.05.2014 15.45 Minsk
Weißrussland Deutschland 2:5
hier
18.05.2014 19.45 Minsk Russland Deutschland 3:0
hier
20.05.2014 11.45 Minsk Deutschland USA 4:5
hier



Weißrussland / Minsk

Mit dem Zerfall der UdSSR im Jahre 1991 wurde Weißrussland zum unabhängingen Staat. Weißrussland liegt in Osteuropa und grenzt an die Staaten Polen, Ukraine, Russland, Lettland und Litauen. Minsk ist die Hauptstadt, sowie mit 1,9 Millionen Einwohner die Größte Stadt von Weißrussland. Zugleich ist Minsk das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Weißrussland mit Hochschulen und Fachschulen sowie zahlreichen Kirchen, Theatern und Museen.

 

Die Spielstätten


Misnk Arena:

Die Minsk Arena ist eine Multifunktionsarena und wurde im Januar 2010 eröffnet. Seitdem werden dort die Heimspiele des KHL-Clubs HK Dinamo Minsk ausgetragen. 

Die Arena umfasst 15.000 Plätze. Neben der Eishockeyfläche bietet die Arena eine Speedskating Arena im Tiefgeschoss.



(Quelle: www.iihf.com)


Chizhovka Arena:

Die Chizhovka Arena sind zwei Multifunktionshallen und wurde im November 2013 fertig gestellt. Baubeginn der Arena war im Juli 2009. Im Juli 2010 wurde das endgültige Design festgelegt. Die Chizhovka Arena befindet sich auf dem Gelände des “The Park of the 900th Anniversary of Minsk“.

Die Arena bietet Platz für 9.600 Zuschauer. In der größeren Halle sollen hauptsächlich Eishockeyspiele und Entertainmentprogramme veranstaltet werden. Die kleinere Arena soll als Trainingsarena und Ausbildungsstätte für Eishockey Mannschaften, Skating Wettbewerbe sowie für Profisportler und Schul-/Jugendsport dienen.



(Quelle: www.iihf.com)



Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

26. Februar. 2017

Interview mit Yasin Ehliz von den Thomas Sabo Ice Tigers

(Interview) (Christian Diepold) Bitte Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboten und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen… mehr dazu...
26. Februar. 2017

Ahornblätter Mudryk & Piwowarczyk rocken die Oberliga – Interview mit den beiden Topscorer der Selber Wölfe

(Interview) (Christian Diepold) Die zwei Kanadier Jared Mudryk und Kyle Piwowarczyk spielen seit der Saison 2011/2012 bei den Selber Wölfen in der… mehr dazu...
24. Februar. 2017

Interview mit John Tripp Head Coach vom DEL2 Club Eispiraten Crimmitschau

(Interview) (Christian Diepold) John Tripp wurde in Kingston (Ontario) Kanada geboren und spielte in den ersten drei Jahren in der kanadischen… mehr dazu...
20. Februar. 2017

Interview mit Wolfgang Brück, einem der geschäftsführenden Gesellschafter der Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) Wolfgang Brück, einer der <geschäftsführenden Gesellschafter> der Iserlohn Roosters, ist seit Juni 2000 Chef der… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 604 Gäste online

 


  2017 IIHF WM Banner