Bayernliga - „A zaache Sach“ – Eishackler aus Peißenberg siegen in Germering 1:5

germering peissenberg 24112016

 

(Bayernliga/Peißenberg) PM Die Eishackler können wieder siegen. Nach zwei Niederlagen am letzten Wochenende besiegten sie die „Wanderers“ in Germering am Freitag verdient mit 1:5.

 

Im ersten Drittel waren sie die spielbestimmende Mannschaft. Mehrere schön herausgespielte Großchancen konnten die Peißenberger nicht verwerten. Aber auch die Hausherren hatten ein paar Chancen. Erst zum Schluss des ersten Spielabschnitt konnte Markus Andrä in einer Druckphase nach starkem Forechecking die unübersichtliche Situation vor dem Tor nutzen und das zum diesem Zeitpunkt längst fällige 0:1 machen. Es gab also gewisse Parallelen zum Heimspiel gegen Germering. Die Eishackler machten Druck aber es wollte kein Tor fallen.


Im zweiten Drittel kamen dann die Germeringer besser ins Spiel. Jedoch konnte Manfred Eichberger ein schönes Break in Zusammenarbeit mit Valentin Hörndl zum 0:2 abschließen.  Das Spiel verlor in diesem Drittel deutlich an Qualität wobei bei zunehmender Dauer die Hausherren mehr vom Spiel hatten. Kurios war in diesem Spiel auch das die Germeringer keine einzige Strafzeit bekamen und auf der anderen Seite die Eishackler 12 Minuten. Ob nun der Einsatz der Wanderers gefehlt hat oder der Schiri auf einem Auge blind war, sei dahin gestellt, aber so eine einseitige Verteilung der Strafen ist schon ein wenig eigenartig.  So konnte Kolb Konstantin  in der 34.Minute ebenfalls nach einem Break auf 1:2 verkürzen. Weitere Tore vielen nicht. Felix Barth war es, der die Eishackler in diesem Drittel aufgrund seiner souveränen Leistung vor einem Ausgleich bewahrte.







Im letzten Drittel lösten dann die Eishackler die Bremse wieder. Jetzt dominierten die Neal-Boys das Spiel und Kapitän Florian Barth, Matthias Müller sowie Tyler Wiseman assistiert von Dennis Neal und Max Malzatzki machten innerhalb von 3 Minuten den Sack zu. Auch diverse Unterzahlspiele meisterten die „Peißenberger Jungs“ wie sie vom lautstarken Peißenberger Fanclub „Blackreds Fanatics“ genannt werden  mit Bravour. Überhaupt waren die, in der Halle geschätzt über 100 Peißenberger Fans, in der Überzahl. Am Ende war es ein eindeutiger und auch verdienter Sieg der das Selbstbewusstsein wieder aufgebaut hat. Am Sonntag müssen die Neal-Boys dann zuhause gegen Pegnitz ran. Das Spiel fängt am Sonntag um 17 Uhr an und die Mannschaft sowie die Verantwortlichen wünschen sich eine Menge Zuschauer die für eine tolle Kulisse sorgen.


Die Tore machten:
20. Minute 0:1 Markus Andrä (Maier)
28. Minute 0:2 Manfred Eichberger (Hörndl, Ebentheuer)
33. Minute 1:2 Kolb (Kolb Max, Citharellis)
45. Minute 1:3 Barth Florian (Wiseman, Neal)
46. Minute 1:4 Müller Matthias Müller (Malzatzki)
48. Minute 1:5 Tyler Wiseman (Barth Florian, Neal)


Strafminuten: Peissenberg 12, Germering 0


(Foto: Richardl Langnickel)


peissenbergMehr Informationen über die Eishackler Peissenberg erhalten Sie hier...

 

 

 

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

26. Februar. 2017

Interview mit Yasin Ehliz von den Thomas Sabo Ice Tigers

(Interview) (Christian Diepold) Bitte Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboten und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen… mehr dazu...
26. Februar. 2017

Ahornblätter Mudryk & Piwowarczyk rocken die Oberliga – Interview mit den beiden Topscorer der Selber Wölfe

(Interview) (Christian Diepold) Die zwei Kanadier Jared Mudryk und Kyle Piwowarczyk spielen seit der Saison 2011/2012 bei den Selber Wölfen in der… mehr dazu...
24. Februar. 2017

Interview mit John Tripp Head Coach vom DEL2 Club Eispiraten Crimmitschau

(Interview) (Christian Diepold) John Tripp wurde in Kingston (Ontario) Kanada geboren und spielte in den ersten drei Jahren in der kanadischen… mehr dazu...
20. Februar. 2017

Interview mit Wolfgang Brück, einem der geschäftsführenden Gesellschafter der Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) Wolfgang Brück, einer der <geschäftsführenden Gesellschafter> der Iserlohn Roosters, ist seit Juni 2000 Chef der… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 192 Gäste online

 


  2017 IIHF WM Banner